Veröffentlicht am: 30.01.2017 um 13:45 Uhr:

Sport: Hoch die Tassen!

Was soll man wann trinken? Mit diesem kleinen Trink-Guide treffen Sie beim Laufen immer die richtige Getränkewahl, so die Runner′s World in der Ausgabe August 2014...

» Die einfachste Lösung - Leitungswasser

Wasser aus der Leitung ist oft reicher an Mineralien als abgefülltes Mineralwasser.

Empfehlenswert für Läufe mit einer Dauer von weniger als 30 Minuten.


Der schnelle Energieschub - Sportgetränke

Idealerweise sollten Sportgetränke einen Anteil von sechs bis acht Prozent Kohlenhydraten enthalten. In dieser Konzentration werden sie vom Körper bis zu 30 Prozent schneller aufgenommen als reines Wasser.

Empfehlenswert für Läufe mit einer Dauer von mehr als 30 Minuten. Hier erweisen sich Sportgetränke als ideal - und zwar vor, während und nach dem Lauf.


Natürlich, aber süß - Säfte

Der in Säften vergleichsweise hohe Anteil an Kohlenhydreaten (10 bis 14 Prozent) sorgt für eine relativ langsame Aufnahme im Magen - und bereitet dort so manchem Läufer Probleme

Empfehlenswert für die Flüssigkeitszufuhr nach dem Lauf - verdünnt mit Wasser.


Die Extraportion - Energy-Drinks

Der Zuckergehalt in Energy-Drinks ist so hoch, dass sie als Sportgetränk ungeeignet sind. Der hohe Kohlenhydratanteil verlangsamt die Flüssigkeitsaufnahme.

Empfehlenswert, wenn Sie schon genügend getrunken haben und einen "Wachmacher" brauchen. «


Quelle: Runner′s World - August 2014