Veröffentlicht am: 20.03.2017 um 17:54 Uhr:

Gesundheit: Der Infarkt, der keiner ist

Nicht immer, wenn man als Arzt einen Herzinfarkt anhand von Biomarkern vermutet, muss auch tatsächlich ein Herzinfarkt vorliegen, wie der nachfolgende Artikel aus der Runner′s World aufzeigt...

» Nach einer extremen sportlichen Belastung sind bei den meisten Menschen die Herzinfarkt-Biomarker erhöht, ohne dass die Personen einen Infarkt hatten. Zu diesem Ergebnis kamen Wissenschaftler des Universitätsklinikums Heidelberg, die 45 Einzelstudien zum Thema auswerteten. "Nur in sehr seltenen Fällen kommt es bei Extremsportlern tatsächlich zum Infarkt", sagt Benjamin Meder, einer der Studienleiter, der nach einem Triathlon die Probe aufs Exempel machte. Nach dem Rennen bestimmte er seine Werte, und "sie entsprachen dem, was wir in der Metaanalyse gefunden hatten. Wäre ich nach dem Rennen mit Beschwerden in eine Notaufnahme gekommen, hätte man wohl einen Herzinfarkt vermutet." «


Quelle: Runner′s World - Dezember 2015