Veröffentlicht am: 02.05.2017 um 11:00 Uhr:

Spam & Co.: Achtung: Ihr Nutzerkonto wurde gesperrt!

Haben Sie auch eine Mail von "Amazon Kundenservice" <andreaunddirklappe@online.de> mit dem Betreff "Achtung: Ihr Nutzerkonto wurde gesperrt!" erhalten? - Dass diese definitiv nicht vom Amazon Kundenservice stammt, wird Ihnen hoffentlich bei der Mail-Adresse schon aufgefallen sein...

» Guten Tag,

Ihr Amazon-Nutzerkonto wurde auf Grund von verdächtigen Aktivitäten eingeschränkt.
Aus Sicherheitsgründen ist die Eingabe Ihrer hinterlegten Daten notwendig.

Kommen Sie dieser E-Mail innerhalb 14 Tagen nicht nach, wird Ihr Nutzerkonto aus
Datenschutzgründen gesperrt. Auf Grund einer manuellen Überprüfung dieses Sachverhaltes,
müssen wir eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 39,95 EUR erheben.

Aufgrund der genannten Umstände klicken Sie bitte auf "Weiter zur Überprüfung"
um einen kostenfreien Datenabgleich durchzuführen.

Weiter zur Überprüfung

Vielen Dank für Ihre Zeit und Ihr Verständnis in dieser Angelegenheit.

Amazon.de

Dies ist eine automatisch versendete Nachricht.
Bitte antworten Sie nicht auf dieses Schreiben, da die Adresse nur zur Versendung von E-Mails eingerichtet ist. «


Lassen Sie sich bei solchen Mails nicht ins Bockshorn jagen!

Schauen Sie sich die Absender-Mail-Adresse genau an - in diesem Fall lautet diese: andreaunddirklappe@online.de

Wenn Sie Kunde bei einem Online-Versandhaus, wie Amazon sind und man Ihnen eine Mail zusendet, warum schreibt der Absender dann nur "Guten Tag"?

Bearbeitungsgebühren wegen manueller Überprüfung sind mir bislang nicht bekannt, dies spricht auch gegen die Seriosität der Mail.

Und Amazon würde Sie nie auffordern, Ihre Daten zu erfassen, schon mal gar nicth über einen Link, wie diesen: http://bit.ly/2pJSQp4.


Daher auch hier mein Tipp: Mail-Inhalt ignorieren - keinesfalls den Link klicken, denn Sie wissen ja nicht, auf welcher Seite Sie landen werden; Thema Schadsoftware und Datenspionage - und die Mail am besten direkt in den Papierkorb werfen.