Veröffentlicht am: 07.05.2017 um 11:36 Uhr:

Spam & Co.: Mit diesen Maßnahmen senken Sie Ihre Beiträge

Mit Speck fängt man Mäuse oder mit günstigeren Beiträgen... So zumindest der Ansatz der Spam-Mail von "A. Berendsen" <adelheid-berendsen@pkv-2017.org>...

» Mit diesen Maßnahmen senken Sie Ihre Beiträge

Hallo,

die Beiträge Ihrer privaten Krankenversicherung kannten bisher vor allem eine Richtung: nach oben. Das können Sie ändern. Dafür müssen Sie gar nicht viel tun.

In einem ersten Schritt sollten Sie ihren Tarif mit anderen Angeboten vergleichen:

Perfekten Tarif finden

In einem umfassenden und verlässlichen Vergleich können Sie passende Tarife ermitteln. 30 Prozent Beitragsersparnis und mehr sind durchaus realistisch. Weitere Ersparnisse könnten Sie erzielen, indem Sie Leistungen streichen, die Sie nicht mehr benötigen. Die Beitragshöhe bemisst sich bei der privaten Krankenversicherung nämlich am Leistungsumfang.

Haben Sie einen günstigeren Tarif mit dem gewünschten Versicherungsumfang ermittelt, sollten Sie einen Wechsel vornehmen.

Worauf Sie dabei achten müssen, erkläre ich Ihnen gerne persönlich!

Freundliche Grüße
Adelheid Berendsen Abteilung IV.b Horemansstraße 26B 80636 München
Keine weiteren Benachrichtigungen empfangen. «


Wenn Sie solche Mails erhalten, die aus heiterem Himmel in Ihrem Postfach landen, dann sollten Sie grundsätzlich skeptisch sein.

Denn, warum sollte Ihnen jemand aus der Abteilung IV.b in München eine solche Mail schicken, wo sie (Adelheid Berendsen) Sie doch gar nicht kennt...

Der beste Ort für diese Art Mails ist der Spam-Ordner oder der Papierkorb.