Veröffentlicht am: 11.05.2017 um 21:01 Uhr:

Gesundheit: Was ist Cholesterin?

Cholesterine sind Verbindungen aus Fett und Eiweiß, die im Blut eine Transportfunkton haben...

» LDL enthält weniger Eiweiß, aber viel Fett. Es wird von der Leber produziert und zu verschiedenen Organen transportiert. Cholesterin, das der Körper nicht verwerten kann, bleibt im Blut und kann sich an den Innenwänden der Gefäße ablagern. Die Folge: Die Gefäßdurchmesser verringern sich, man spricht von Arteriosklerose oder Gefäßverkalkung.

HDL enthält Eiweiß in hoher Konzentration. Es schützt die Gefäße, indem es überschüssiges Cholesterin aus den Geweben und den Organen zur Leber transportiert, über die es ausgeschieden wird. Aufgrund dieser reinigenden Funktion wird es als "gut" bezeichnet. «


Quelle: Runner′s World September 2016