Veröffentlicht am: 07.01.2017 um 15:01 Uhr:

Auto und Verkehr: Grippemittel

Was haben Grippemittel und Verkehr mit einander zu tun? - Am besten nicht viel... Denn Grippemittel können sich negativ auf Ihr Verhalten im Straßenverkehr auswirken...

» (dpa/mag). Wer Medikamente gegen Erkältung oder Grippe einnimmt, sollte lieber aufs Autofahren verzichten. Die Mittel können die Fahrtauglichkeit beeinträchtigen, wie der TÜV Süd mitteilt. Schwindel, Unruhe und Müdigkeit sind mögliche Symptome, auch die Reaktionszeit kann sich verlängern, so Jürgen Brenner-Hartmann vom TÜV Süd. Autofahrer sollten in der Apotheke oder beim Arzt nachfragen oder zumindest den Beipackzettel lesen. «


Quelle: Kölner Wochenspiegel – Ausgabe 2 – 13. Januar 2016