Veröffentlicht am: 16.10.2017 um 12:20 Uhr:

Reisen: Ausflug auf eigene Faust

Für Schäden während eines Ausflugs auf eigene Faust haftet der Pauschalreise-Veranstalter nicht. Hierzu hat Kölner Wochenende folgenden Artikel veröffentlicht...

» (dpa-mag). Ein Urlauber haftet selbst, wenn er auf einer Pauschalreise vom Programm abweicht und Ausflüge auf eigene Faust unternimmt. In einem solchen Fall liegt kein Reisemangel vor, hat das Landgericht Frankfurt entschieden (Az.: 2-24 = 135/14).

In dem verhandelten Fall hatte ein Paar unter anderem eine Safari in Südafrika gebucht. Beim Aufenthalt in einer Lodge stand eine Pirschfahrt am Nachmittag im Reiseprogramm. Die Unterkunft bot zusätzlich eine Morgenfahrt an, an der die Kläger teilnahmen.

Dabei verletzte sich die Frau am Kopf, als der Fahrer heftig in ein Schlagloch fuhr. Die Kläger verlangten vor Gericht eine Rückzahlung des Reisepreises und Schmerzensgeld - ohne Erfolg. «


Quelle: Kölner Wochenende - 15. Juli 2017