Veröffentlicht am: 25.07.2017 um 09:33 Uhr:

Berufsleben: Tagesordnung bekannt?

Erstellen Sie für ein Meeting immer eine Tagesordnung oder muss es häufig auch ohne gehen? Warum es besser ist eine Tagesordnung zu erstellen, lesen Sie hier...

» (dpa-mag). Vorgesetzte sollten sich darum bemühen, bei Meetings die Tagesordnung vorab herumzuschicken. Denn dann haben alle Mitglieder die Möglichkeit, sich auf das Treffen vorzubereiten, berichtet die Zeitschrift "Psychologie bringt dich weiter". Gerade für introvertierte Mitarbeiter ist das sehr wichtig. Ihnen fällt es häufig schwer, spontan vor Teamkollegen zu sprechen. Damit auch sie sich rege beteiligen können, sollten Vorgesetzte ihnen diese Vorbereitungszeit ermöglichen. «


Quelle: Kölner Wochenspiegel - 31. Mai 2017