Veröffentlicht am: 12.09.2017 um 11:55 Uhr:

Bundestagswahl: Zwei Fragen deren Antworten mich persönlich interessieren – an Die Linke gerichtet

Am 13. August 2017 sandte ich, im Vorfeld der Bundestagswahl, folgende Mail mit den beiden Frage an Die Linke - fraktion@linksfraktion.de:

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Vorfeld des anstehenden Bundestagswahlkampfes habe ich heute zwei Fragen an Sie und bitte um zeitnahe Beantwortung dieser:

1) Sollten Sie nach der Wahl an der Regierung beteiligt sein, wie gedenken Sie die Situationen in den Flüchtlingsländern so zu verändern/verbessern, dass sich die Flüchtlinge nicht mehr auf den gefährlichen, beschwerlichen Weg nach Europa machen (müssen).
Türkische "Abfanglager", die Hoffnung, dass das Mittelmeer noch mehr Opfer fordert bzw. abschreckend wirkt oder das beharren auf das Dublin-Abkommen sind meiner Ansicht nach eher Anzeichen von Ohnmacht, denn von vernünftigen Plänen für die Zukunft.

2) Sollten Sie nach der Wahl an der Regierung beteiligt sein, wie werden Sie (deutsche) Verbraucher vor sogenannten Fakeshops schützen? - Diese wachsen nach meinen Beobachtungen, wie Pilze aus dem Boden und selbst namhafte Konzerne scheinen keine probaten Mittel gegen diese moderne Form der Piraterie zu haben.

Diese beiden Themen brennen mir aktuell auf den Nägeln, weil Sie auch nicht unbedingt im direkten Wahlkampf-Fokus stehen und daher bin ich gespannt auf Ihre Antworten.

Vielen Dank schon einmal vorab.


Mit freundlichem Gruß
...

Die Linke hat leider bis heute nicht geantwortet, so dass ich für mich ein paar Punkte aufstelle, die zu dieser Nicht-Antwort geführt haben können:

* Die Linke ist mit sich selbst sehr beschäftigt.
* Die Linke interessiert sich nicht für individuelle Fragen der Bürger.
* Die Linke will sich nicht zu möglichen Lösungsansätzen äußern.
* Die Linke weiß nicht, was ein Fakeshop sein soll.

Welcher der Punkte möglicherweise zutreffend ist, überlasse ich Ihnen. Aber es ist schon bedauerlich, dass eine Partei sich nicht wenigstens kurz zu eine Anfrage äußern kann/will.

Hinweis: Dieser Artikel wird automatisch am 31.10.2017 von FJL-Fotodesign.de gelöscht.