Veröffentlicht am: 05.11.2017 um 17:29 Uhr:

Spam und Co.: Vorsicht vor fingierten Anrufen

Bereits 2015 hat die BARMER GEK vor bestrügerischen Telefonanrufen gewarnt. Wie Sie sich bei solchen Anrufen korrekt verhalten und woran Sie fingierte Anrufe erkennen, lesen Sie im nachfolgenden Artikel der BARMER GEK...

» In der Vergangenheit kam es vermehrt zu Anrufen, bei denen Unbefugte im Namen der BARMER GEK Beratungs- oder Versicherungsleitungen angeboten haben. Anrufe von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der BARMER GEK konnen Sie unter anderem an folgenden Hinweisen erkennen:

* Anrufe der BARMER GEK erfolgen nur an Werktagen und niemals mit unterdrückter Nummer. Anrufe aus den Geschäftsstellen erkennen Sie an der jeweiligen Vorwahl der Stadt, die im Display Ihres Telefons erscheint.

* Ohne Zusammenhang zu einem aktuellen Leitungs- und Erstattungsantrag fragen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der BARMER GEK nicht nach einer Bankverbindung. Keinesfalls wird nach Ihrem Geburtsdatum gefragt, da dies der BARMER GEK ohnehin bekannt ist.

Im Zweifel brechen Sie das Telefonat ab und informieren Ihre Geschäftsstelle. [...] «


Quelle: Das Magazin für Versicherte der BARMER GEK 1/15