Veröffentlicht am: 06.11.2017 um 02:36 Uhr:

Auto und Verkehr: Gleiches Recht für alle

Lastenräder werden immer beliebter, weil man mit Ihnen umweltfreundlich auch schwerere und sperrigere Lasten transportieren kann. - Aber wie schaut es rechtlich aus? Dieser Frage ist der Automobil-Club Verkehr nachgegangen...

» Verkehrsrechtlich gesehen gelten für Lastenfahrräder grundsätzlich dieselben Vorschriften wie für alle Fahrräder. Dazu zählt auch das Recht auf Nutzung von Radwegen sowie für den Radverkehr freigegebenen Einbahnstraßen, Busspuren und Gehwege.

Eine Sonderregelung gilt nur für mehrspurige Lastenräder, deren Fahrer laut einer Verwaltungsvorschrift benutzungspflichtige Radwege nicht befahren müssen, wenn die Benutzung des Radwegs im Einzelfall unzumutbar ist. Wie bei Fahrrädern ist auch bei Lastenrädern das Parken auf dem Gehweg erlaubt, wenn dabei keine Fußgänger behindert werden.

Kinder dürfen laut § 21 Abs. 3 der StVO "bis zum vollendeten siebten Lebensjahr von mindestens 16 Jahre alten Personen mitgenommen werden, wenn dafür besondere Sitze vorhanden sind." Nicht gesetzlich vorgeschrieben, aber empfehlenswert sind bei Kastenrädern die Montage von Kindersitzen sowie eine zusätzliche Sicherung der Kinder mit Gurten. Einige Hersteller bieten hierfür ab Werk integrierte Lösungen an. «


Quelle: ACV Profil 2/17