Veröffentlicht am: 10.12.2017 um 13:17 Uhr:

Fotografie: Kit-Objektiv - ja oder nein?

Systemkameras und Spiegelreflex werden üblicherweise in mehreren Varianten verkauft, entweder ohne Objektiv als reiner Body oder mit einer einfachen Linse für den ersten Gebrauch. Höherwertige Modelle werden nicht selten auch als Kit mit mehreren oder höherwertigen Gläsern angeboten. Als Käufer stehen Sie vor der Entscheidung: Wählen Sie das "billige" Kit-Objketiv, eines der Höherwertigen Pakete oder greifen Sie gleich zum (günstigeren) Body ohne Kit und besorgen sich das passende Objektiv zusätzlich?

» Wir [Anm.: Die Foto Praxis Redaktion] empfehlen: Gerade als Umsteiger sollten Sie ruhig zum Kit-Objektiv greifen. Es sind üblicherweise 3-fach-Zoomobjektive mit einer Anfangsblende von gar nicht mal so üblen f=3,5 und einem Stabilisator. Sicher keine Profi-Linsen und haptisch durch ihr Plastikgehäuse nicht selten katastrophal, liefern sie in der Regel doch recht ansprechende Bildqualität. «


Quelle: Foto Praxis 6/13

Weitere Artikel zum Thema Fotografie, die Sie auch interessieren könnten...

Schön nah - Tipp 1: Probieren Sie einmal Gegenlicht

Sehr beliebte Landschaft

„Das EOS-Handy“

Tipps für gute Smartphone-Fotos

Ideale Fotostandpunkte