Veröffentlicht am: 17.12.2017 um 12:19 Uhr:

Köln-Höhenhaus: Der Höhenhauser Historie auf der Spur

Da 1843 das Haus auf der Höhe zum ersten mal urkundlich erwähnt wurde - also vor 175 Jahren - wollen drei Lokalhistoriker die Geschichte Höhenhaus′ nachzeichen und bitten um Ihre Mithilfe...

» Höhenhaus. Zwar wurde Höhenhaus erst nach der Abtrennung von Dünnwald im Jahr 1934 ein eigenständiger Stadtteil Kölns, aber Höfe und Hauser sind viel älter. Das Haus aüf der Höhe, dass Höhenhaus den Namen gab, wurde 1843 das erste Mal urkundlich erwähnt. Im kommenden Jahr also vor genau 175 Jahren.

Dieses besondere Ereignis nehmen Christopher Ernestus, Marc Jan Eurmann und Reimund Haas zum Anlass, 2018 eine Veröffentlichung vor allem zu den frühen Jahren von Höhenhaus vorzulegen. Die drei Lokalhistoriker bitten jetzt um Hilfe: Wer hat noch alte Fotos und Dokumente? Wer hat noch Baupläne aus der Zeit vor etwa 1945, aus denen Erbauungsjahr und Architekten hervorgehen.? Wer erinnert sich an die Zeit des Zweiten Weltkrieges beziehungsweise an die Nachkriegszeit? Auch alle Höhenhauser Vereine und Schulen werden gebeten, ihre eigene Geschichte beizusteuern.

Informationen können per Post an
Marc Jan Eumann
Am Mutzbach 19
51069 Köln
oder unter Telefon
0221/600 12 40
übermittelt werden. «


Quelle: Kölner Wochenende - Mülheim - vom 16. Dezember 2017