Veröffentlicht am: 28.12.2017 um 16:10 Uhr:

Auto und Verkehr: Hersteller sollen Diesel-Nachrüstung anbieten

In der ADAC motorwelt 6/2017 forderte der ADAC Vizepräsident Thomas Burkhardt, dass Hersteller von Dieselfahrzeugen nun wirkungsvolle Lösungen anbieten sollten. - Was ist bislang geschehen? Nicht viel...

» Bessere Luft - Rund 13 Millionen deutschen Dieselfahrern ohne Euro 6 drohen bei einer "Blauen Plakette" Fahrverbote. Effektiv könnte jedoch die Nachrüstung des Fahrzeugbestands für bessere Luft sorgen. ADAC Messungen haben ergeben, dass allein über ein Software-Update die Stickoxid-Emissionen im realen Betrieb um bis zu 60 Prozent reduziert werden können. Aktuelle Tests beweisen auch, dass die Nachrüstung von Filtersystemen für einige Fahrzeuge eine Lösung wäre. ADAC Vizepräsident Thomas Burkhardt sieht deshalb "Hersteller und Industrie jetzt in der Pflicht, wirkungsvolle Lösungen anzubieten. Und natürlich dürfen die Kosten nicht auf die Kunden abgewälzt werden". «


Quelle: ADAC motorwelt 6/2017