Veröffentlicht am: 28.12.2017 um 18:31 Uhr:

Fotografie: Das sind die Wahlrad-Modi – Programmautomatik

Besonders die halbautomatischen Modi von D-SLR, Systemkamera und Edelkompakter helfen dabei, Fotos zu schießen, die auf der Kompakten so nicht möglich sind. Foto Praxis erklärt, welcher Modus wozu nützlich ist. – Hier: Programmautomatik...

» Programmautomatik

Die Programmautomatik ist die „Urform“ der Vollautomatik aus dem Analogzeitalter. Auch hier haben Sie keine Möglichkeiten, die Belichtung oder Blende zu beeinflussen, dafür können Sie wählen, ob Sie den Blitz einsetzen oder den RAW-Modus nutzen möchten. Zudem verzichtet die Kamer weitestgehend auf die interne Bildverbesserung.

Alternative Bezeichnung: Automatik, Programmmodus

Wahlrad-Bezeichnung: P

Nützlich für: Fotografen, die sich nicht um die Blende und Belichtung kümmern möchten, ohne von der Kamera „verbessert“ zu werden. «


Quelle: Foto Praxis 6/13

Weitere Artikel zum Thema Fotografie, die Sie auch interessieren könnten...

10 Profi-Tipps fürs erste eigene Studio - Jens Brüggemann: Size Matters

Das sind die Wahlrad-Modi – Vollautomatik

10 Profi-Tipps fürs erste eigene Studio - Jacques Schumacher: Harmonie

10 Profi-Tipps fürs erste eigene Studio - J. Konrad Schmidt: Malen mit Licht

Schön nah - Tipp 2: Können Sie es nicht gut machen, machen Sie es groß