Veröffentlicht am: 01.01.2018 um 16:32 Uhr:

Fotografie: 10 Profi-Tipps fürs erste eigene Studio - Ernesto Martens: Experimentiere!

Ein eigenes Studio gibt Ihnen die Möglichkeit, unter kontrollierten Bedingungen zu arbeiten. fotoMagazin hat zehn Professionals aus verschiedenen Genrebereichen nach dem Geheimnis perfekter Studiofotografie gefragt. Hier sind die Tipps für Einsteiger von Ernesto Martens...

» Für den Stuttgarter Autofotografen ist ein Fotostudio immer auch Versuchslabor. "Viele gute Bilder entstehen durch Spiel und Experiment", sagt der erfahrene Studio-Nutzer. Er liebe es zum Beispiel, mit kleinen Spiegeln, Scheinwerfern, Drähten und Blitzlichtern zu experimentieren. Gerade beim Licht, sagt Ernesto Martens, entstehe das Neue durch anfängliche Fehler. "Ein innovativer Look ergibt sich dadurch, dass man die sogenannten Fehler mehr und mehr zu kultivieren versteht". Jahrelang etwa sei es in der Werbefotografie ein absolutes "No go" gewesen, wenn auf einem Foto "Lens Flashes" oder Gegenlichter zu sehen gewesen wären. Heute habe sich das fast ins Gegenteil verkehrt. Aus dem Fehler, sein die Regel geworden. Es geht also um den Mut, das Neue in die Welt zu bringen. Da sei ein Studio letztlich wie eine Bastelkammer. «


Quelle: fotoMagazin 12/2012

Weitere Artikel zum Thema Fotografie, die Sie auch interessieren könnten...

Das sind die Wahlrad-Modi – Zeitvorwahl

10 Profi-Tipps fürs erste eigene Studio - Olff Appold: Der wache Blick

Das sind die Wahlrad-Modi – Blendenvorwahl

Das sind die Wahlrad-Modi – Programmautomatik

10 Profi-Tipps fürs erste eigene Studio - Jens Brüggemann: Size Matters