Veröffentlicht am: 15.01.2018 um 12:32 Uhr:

Fotografie: 10 Profi-Tipps fürs erste eigene Studio - Fabio Borquez: Kleine Räume

Ein eigenes Studio gibt Ihnen die Möglichkeit, unter kontrollierten Bedingungen zu arbeiten. fotoMagazin hat zehn Professionals aus verschiedenen Genrebereichen nach dem Geheimnis perfekter Studiofotografie gefragt. Hier sind die Tipps für Einsteiger von Fabio Borquez...

» Der Akt- & People-Fotograf glaubt an die Kraft des Raumes: „Jeder Raum schlägt sich auf das Verhalten und die Stimmung der Menschen nieder.“ Borquez hat ein riesiges Studio in einer umgebauten Scheune im rheinischen Neuss – doch vom Hauptraum hat er eine separate Fläche abgetrennt. Hier, auf 50 Quadratmetern, finden die meisten seiner Shootings statt. „Auf großen Flächen fühlen sich die Models oft einsam“, sagt der gebürtige Argentinier. Ohne schützende Wände käme man sich schnell unbegrenzt vor. Ein Zustand, der in der People-Fotografie unbedingt zu vermeiden ist. Schließlich will man eine produktive Beziehung zum Model aufbauen. Alles andere ordne sich diesem Ziel unter: „Ich glaube nicht an technischen Schnick-Schnack; ich glaube an das gute Auge“, sagt Borquez. «


Quelle: fotoMagazin 12/2012

Weitere Artikel zum Thema Fotografie, die Sie auch interessieren könnten...

10 Profi-Tipps fürs erste eigene Studio - Walter Schels: Geduld

Schön nah - Tipp 3: Verwenden Sie einen Diffusor

Das sind die Wahlrad-Modi – Manueller Modus

10 Profi-Tipps fürs erste eigene Studio - Ernesto Martens: Experimentiere!

Das sind die Wahlrad-Modi – Zeitvorwahl