Veröffentlicht am: 18.02.2018 um 06:47 Uhr:

Spam und Co.: Bitte behandeln Sie als Dringend und vertraulich

Wenn Sie z.B. eine Mail, wie die folgende von Edwin Laurence <edwin_laurence@aol.com> erhalten, was geht Ihnen dann durch den Kopf?

» sehr geehrter

Ich bin Edwin Laurence, ein Anwalt von Beruf. Mein verstorbener Kunde, der eine Nationalität Ihres Landes ist und international als privater Öl- / Gashändler arbeitete, erlag einem schweren Herzinfarkt, der zu seinem vorzeitigen Tod führte.
Mein Klient war ledig und kinderlos, und seit seinem vorzeitigen Tod habe ich mehrere Anfragen an Ihre Botschaft gestellt, alle Verwandten meines Klienten ausfindig zu machen, aber das war leider nicht erfolgreich. Nach diesen mehreren erfolglosen Versuchen kontaktierte ich Sie, weil Sie denselben Nachnamen mit meinem Kunden haben.
Ich muss Ihre Zustimmung und Kooperation haben, um Sie als Begünstigten der Bank vorzustellen. Ich habe Sie kontaktiert, um Ihre Unterstützung für den Fonds in Höhe von 9.600.000,00 € (neun Millionen sechshunderttausend Euro) zu beantragen. Die Bank meines verstorbenen Kunden hat mich beauftragt, innerhalb der offiziellen Arbeitstage einen Erben oder Verwandte für die Forderung des Fonds zu erhalten oder die Bank, in der der Fonds hinterlegt ist, zu beschlagnahmen oder zu unbrauchbar zu machen.
Ich werde Ihnen den Namen der Finanzgesellschaft geben, sobald ich Sie vertrauensvoll treffen kann. Nach mehreren Recherchen erhielt ich keine weiteren hilfreichen Informationen über die Verwandten meines verstorbenen Kunden. Deshalb habe ich dich geschrieben, weil du den gleichen Nachnamen hast.
Ich brauche deine Mitarbeit, um dich als Erben vorzustellen. Alle meine Bemühungen, Verwandte meines verstorbenen Klienten zu finden, waren erfolglos. Also würde ich vorschlagen, dass der 40% Anteil des Fonds mit Ihnen geteilt wird, während 45% Prozent an mich gehen und 10% Prozent an Wohltätigkeitsorganisationen gespendet werden, während 5% Prozent für diese Transaktion reserviert sind.
Alles, was ich von Ihnen erbat, ist Ihre ehrliche Zusammenarbeit, damit wir diese Transaktion durchführen können.
Ich garantiere, dass dies unter einer legitimen Anordnung geschieht, die Sie davor schützt, gegen das Gesetz zu verstoßen.

Mit freundlichen Grüßen
Barr. Edwin Laurence
+1 830 282 4340
edwin.laurence16@gmail.com «


Wie Sie sicher auch schon gesehen haben, weiß der Absender nicht so genau, mit welcher Mail-Adresse er nun arbeiten möchte... Er versendet die Mail mit aol.com und in der Signatur gibt er gmail.com an. - Schon etwas merkwürdig, oder?

Wenn die ganze Mail nicht so merkwürdig wäre, könnt man sie auch nicht als ernst gemeintes Angebot betrachten...

Finger weg von solchen Angeboten.

Geben Sie Spam und Betrügern keine Chance!

Weitere Artikel zum Thema Spam und Co., die Sie auch interessieren könnten...

Generika - schnell, sicher und ohne Rezept

Reite auf der Bitcoin Bitcoin Welle und verdiene garantiert €13.000 in genau 24 Stunden

Das hier = 2.000 € pro Tag

Attention Required

The Ethereum Code Mitglieder verdienen €10.000 pro Woche