Veröffentlicht am: 16.05.2018 um 20:27 Uhr:

Berufsleben: Ausbildungspaten gesucht

Sie sind über 60 und fühlen sich noch zu jung für das "Alte Eisen"? - Wie wäre es denn, wenn Sie sich überlegen, ob Sie nicht Ausbildungspate werden wollen? Wie, das erfahren Sie im nachfolgenden Artikel...

» Das "Centrum zur nachberuflichen Orientierung e.V." (Ceno) sucht Ehrenamtliche ab 60 Jahren aus ganz Köln, die Jugendliche auf ihrem Weg von der Schule in den Beruf begleiten möchten. Ausbildungspaten unterstützen die Schüler für gut zwei Jahre bei der Berufswahl, helfen bei Bewerbungen und sind Ansprechpartner für persönliche und schulische Fragen. Sie sollten Berufs- und Lebenserfahrung, Interesse an der Lebenswelt der Jugendlichen, Zeit für regelmäßige Treffen, Humor und Geduld mitbringen. "Man lernt selbst noch manches dazu", sagt Gaby Koof über ihre Aufgabe als Patin. Die Ehrenamtlichen werden von Ceno vorbereitet und während der Patenschaft professionell begleitet.

Informationen bei Frau Demor, Tel.: 0221 / 99 59 98-0

www.ceno-koeln.de «


Quelle: KölnerLeben April/Mai 2018

Weitere Artikel zum Thema Berufsleben, die Sie auch interessieren könnten...

Entspannung im Job-Alltag

Heraus aus der zweiten Reihe

Kollege Roboter

Privates Surfen

Mythen der Arbeit