Veröffentlicht am: 08.08.2016 um 11:17 Uhr:

Wohnen: Vorsicht bei Wurfzetteln!

Werbung macht uns Kunden auf Anbieter aufmerksam. Aber bei Wurfzetteln von Umzugsfirmen sollten Sie vorsichtig sein, so der Kölner Wochenspiegel...

» (dpa/mag). Bei Wurfzetteln von Umzugsfirmen gilt es, Vorsicht walten zu lassen. Die Firmen, die so werben, sind nicht immer serös. Dies sei oft schon daran zu erkennen, dass auf dem Zettel eine Firmenadresse fehlt und es keine Festnetznummer gibt, sondern zum Beispiel nur eine E-Mail-Adresse von einem kostenlosen Provider und eine Mobilnummer angegeben sind, erklärt der Verband Privater Bauherren (VPB).

Eine seriöse Firma mit festem Sitz zu nutzen, hat dem VPB zufolge dagegen in jedem Fall einen Vorteil: Sie stellt im Anschluss eine ordentliche Rechnung aus, die der Auftraggeber als Handwerkerleistung steuerlich absetzen kann. «


Quelle: Kölner Wochenspiegel - Ausgabe 23 - 8. Juni 2016