Veröffentlicht am: 15.12.2016 um 14:33 Uhr:

Berufsleben: Rangfolge bei E-Mails

Wissen Sie, in welcher Reihenfolge Sie E-Mail- bzw. Brief-Empfänger zu notieren haben? - Der Kölner Wochenspiegel hat hierzu den nachfolgenden Artikel veröffentlicht...

» (dpa/mag). Bei beruflichen E-Mails gehört bei mehreren Adressaten der Ranghöchste an den Anfang - unabhängig davon, ob jemand einen Titel wie einen Doktor hat. "Sind die beiden in der gleichen Firma, schreibt man den Ranghöheren zuerst an, unabhängig davon, ob er einen Titel besitzt oder nicht", sagt Etikette-Trainerin Nandine Meyden. Ein Beispiel: Herr Meier ist Geschäftsführer, Frau Dr. Müller ist Abteilungsleiterin. Die Anrede würde lauten: "Sehr geehrter Herr Meier, sehr geehrte Frau Dr. Müller". Schreibt man dagegen zwei gleichrangige Professoren an einer Hochschule an, sortiert man die beiden nach dem Alphabet.

Bei einem Brief gehören auf den Briefbogen alle Titel, der Professor wird ausgeschrieben, beim Doktortitel bleibt die Kurzform. Beispiel: Ein Professor mit zwei Doktortiteln wird wie folgt notiert: Professor Dr. Dr. Karl Meier. "Wenn allerdings im Anschreibenfenster zu wenig Platz ist, darf man auch den Professor abkürzen", erklärt Meyden. «


Quelle: Kölner Wochenspiegel - Ausgabe 24 - 15. Juni 2016