Veröffentlicht am: 26.04.2024 um 13:06 Uhr:

Internet: Meta-Konzern entschärft KI-Richtlinien

Auf Facebook, Instagram und beim Kurznachrichtendienst Threads sind Nutzende künftig mit künstlich erzeugten Bildern konfrontiert.

» Statt KI-generierte Inhalte wie bisher zu löschen, werden Fotos, Audios und Videos, die mit Künstlicher Intelligenz erzeugt oder manipuliert wurden, ab Mai zugelassen. Die Dateien sollen mit Hinweisen wie "Made with AI" versehen werden; Beiträge, die Hassrede, Mobbing oder Falschmeldungen beinhalten, sind laut Meta von den Lockerungen ausgenommen. Dennoch ist die Sorge vor irreführenden Inhalten und ihrem Einfluss auf die sozialen Medien groß. Durch das weniger restriktive Vorgehen folgt der Meta-Konzern einer Empfehlung seines unabhängigen Aufsichtsgremiums und stellt Bedenken gegenüber KI-generierten Darstellungen zugunsten der Redefreiheit zurück.

Quelle (u.a.): https://www.zeit.de/digital/2024-04/meta-facebook-ki-inhalte-warnhinweis «


Quelle: Newsletter SICHER • INFORMIERT vom 11.04.2024

Weitere Artikel zum Thema Internet, die Sie auch interessieren könnten...

Cyberattacke auf deutsche Politikerinnen und Politiker

"123456789" statt sicherem Passwort

Lösegeld-Zahlungen bei Ransomware-Angriffen lösen das Problem nicht!

Trend Micro: Diese Daten sind bei Hackerinnen und Hackern besonders beliebt

Woran Sie sichere Onlineshops erkennen