Veröffentlicht am: 01.06.2024 um 19:47 Uhr:

Spam und Co.: Cyber-Angriff auf CDU – Verfassungsschutz eingeschaltet

Nach der SPD ist auch die CDU jetzt digital angegriffen worden. Die Behörden nehmen den Vorfall "sehr ernst". Alles deute auf einen professionellen Akteur hin.

» Eine Woche vor der Europawahl ist die CDU Opfer einer Cyber-Attacke geworden. Man nehme den Vorfall sehr ernst, hieß es am Samstag aus Regierungskreisen. Das Innenministerium bestätigte einen schwerwiegenden Cyber-Angriff auf das Netzwerk der Partei. Zum Ausmaß des Schadens oder zum Angreifer könne wegen der laufenden Ermittlungen nichts gesagt werden. "Die Art des Vorgehens deutet aber auf einen sehr professionellen Akteur hin", erklärte ein Sprecher. Ob sensible Daten betroffen waren, blieb zunächst unklar. Eine CDU-Sprecherin teilte mit: "Die IT-Infrastruktur wurde als Vorsichtsmaßnahme in Teilen vom Netz genommen und isoliert."

Die Internetseite cdu.de war zunächst weiter erreichbar. Auch die "Neue Westfälische" berichtete unter Berufung auf Generalsekretär Carsten Linnemann über den Vorfall. Aus Regierungskreisen war zu erfahren, Innenministerin Nancy Faeser (SPD) habe bereits mit Parteichef Friedrich Merz gesprochen. Die CDU erklärte, sie arbeite nun eng mit deutschen Sicherheitsbehörden und weiteren externen Sicherheitsexperten zusammen. Der Verfassungsschutz und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik hätten Ermittlungen aufgenommen.

[...] «

Den Artikel, den dpa verfasst und heise online am 1. Juni 2024 veröffentlicht hat, finden Sie auf nachfolgender heise online Seite:
https://www.heise.de/news/Cyber-Angriff-auf-CDU-Verfassungsschutz-eingeschaltet-9744348.html

Weitere Artikel zum Thema Spam und Co., die Sie auch interessieren könnten...

Polizei warnt vor Cyberangriffen über Office 365

Warnung vor massenhaftem Betrug bei Deutschlandtickets

Forderung zur Erneuerung des Lastschriftmandats im Namen von Klarna

letzte Mahnung : Dringender Handlungsbedarf

AW:Sofortkredit