Veröffentlicht am: 25.01.2017 um 12:53 Uhr:

Gesundheit: Es ist nie zu spät

Auch wer erst in höherem Alter anfängt regelmäßig Sport zu treiben kann seine Aussichten auf einen gesunden Lebensabend immer noch verdreifachen - so die Runner?s World 6/2014

» Sport hält jung, wie eine im "British Journal of Sports Medicine" veröffentlichte Studie erneut bestätigte - und das gilt auch noch in fortgeschrittenem Alter: Bei einer achtjährigen Untersuchung mit 3500 Menschen im Alter von durchschnittlich 64 Jahren stellten die Wissenschaftler fest, dass diejenigen Probanden, die seit jeher regelmäßig Sport trieben, ihre Aussichten auf gute Gesundheit im Alter dadurch um das Siebenfache erhöhten. Bei denen, die früher keinen Sport gemacht, sondern erst in späten Jahren damit angefangen hatten, erhöhte sich der Wert immerhin noch um das Dreifache. Neben der sportlichen Aktivität berücksichtigten die Wissenschaftler auch andere Faktoren wie Alkoholkonsum, Rauchen oder die finanzielle Situation. Als gute Gesundheit definierten sie ein Leben ohne chronische Krankheiten, ohne größere physische Einschränkungen sowie mit einer guten mentalen Gesundheit und der Fähigkeit zu sozialen Kontakten. Nur jeder fünfte Teilnehmer erfüllte am Ende der Studie diese Kriterien. Doch die deutschen Rentner sind auf einem guten Weg: Laut einer aktuellen Studie treiben knapp 40 Prozent von ihnen mindestens einmal pro Woche Sport. «


Quelle: Runner?s World 6/2014
Hinweis: Dieser Artikel wird automatisch am 25.08.2018 von FJL-Fotodesign.de gelöscht.

Weitere Artikel zum Thema Gesundheit, die Sie auch interessieren könnten...

Schneller krank durch überhitzte Büros

Besser als sein Ruf

Bier ist kein Durstlöcher

Schokolade macht schlank

Paare sind faul