Veröffentlicht am: 17.12.2018 um 12:54 Uhr:

Berufsleben: Konflikte in gemischten Teams

Teams setzen sich häufig aus verschiedenen Typen zusammen und dies kann zu Konflikten führen, aber auch Vorteile mit sich bringen...

» (dpa-mag). Konflikte zwischen Mitgliedern eines Teams müssen nicht unbedingt schlecht sein. So unterscheiden Experten zum Beispiel zwischen sogenannten Wächtern und Pionieren. Letztere sind oft sehr kreativ und verlassen sich gerne auf ihr Bauchgefühl, Wächter legen dagegen eher Wert auf Präzision und Ordnung. Wenn sich beide jedoch offen über Differenzen austauschen, ergänzen sie sich möglicherweise bestens: Wächter profitieren dann davon, dass Pioniere ohne Lampenfieber präsentieren können - und Pioniere können sich auf die gute Vorbereitung ihrer Wächter-Kollegen verlassen. «


Quelle: Kölner Wochenende vom 16. Dezember 2017

Weitere Artikel zum Thema Berufsleben, die Sie auch interessieren könnten...

Erhöhung des Gehalts im Arbeitsvertrag

Bestimmung der E-Mail-Signatur