Veröffentlicht am: 14.06.2018 um 06:00 Uhr:

Fotografie: Bye-Bye, Bob!

Zum Tod des großen Bildjournalisten Robert Lebeck, der am 14. Juni 2014 im Alter von 85 Jahren in Berlin verstorben ist, hat das fotoMAGAZIN in seiner Ausgabe 8/2014 folgenden Nachruf veröffentlicht...

» Seine intimen Momente nach langen durchzechter Nacht mit Romy Schneider hatten bei Robert Lebeck einen Nebeneffekt, der durchausvergleichbar mit Bert Sterns letzter Session mit Marilyn Monroe erscheint. Beide sollten zeitlebens mit diesen Bildern in Verbindung gebracht werden, in denen diese Stars plötzlich freizügig das Fenster zu ihrer Seele öffneten und tiefe Einblicke freigaben, die sonst kein Bildermacher sehen durfte. Doch Lebeck war viel mehr als ein exzellenter Portraitist fern von jenen heute so beliebten Gesichtsfassaden-Restaurierungen. Lebeck war ein Bilderjäger: Als Fotograf, als zwischenzeitlicher Geo-Chef und als bedeutender Sammler alter Fotografie und fotohistorisch wichtiger Zeitschriften. In New York, während seines Ethnologie-Studiums, hatte der fotografische Autodidakt beim Betrachten von Illustrierten wie Life und Look gelernt, wie Zeitschriften aussehen müssen. Später hat er dann als Redaktionsfotograf des Stern selbst die Goldenen Jahre des Bildjournalismus im Nachkriegsdeutschland mitgeprägt. Lebeck bezeichnete seien fotografischen Ansatz als „direkte Fotografie“ im Sinne von einer schnellen, wahrheitsgetreuen Abbildung des Geschehens. Am liebsten immer aus unmittelbarer Nähe, mit dem 24-mm- oder einem 16-mm-Weitwinkel. Im fM-Interview erzählte der damals 62-jährige Lebeck 1992 schmunzelnd von einem wiederkehrenden Alptraum: „Etwas Wichtiges ereignet sich und ich komme mit dem Apparat nicht zurecht. Ich lache dann in mich hinein und weiß, dass es wieder mal der alte Traum ist.“ Am 14 Juni 2014 verstarb Robert Lebeck 85-jährig in Berlin. «


Quelle: fotoMAGAZIN 8/2014

Weitere Artikel zum Thema Fotografie, die Sie auch interessieren könnten...

Sammeln Sie?

Sensor-Empfindlichkeit

Schärfer - Autofokus-Messfeld verschieben

Bessere Urlaubsbilder – Durchblicke am Meer

Bessere Urlaubsbilder – Turmbesteigung auslassen