Veröffentlicht am: 16.06.2018 um 23:08 Uhr:

Laufen 2018: 1. Traingingslauf am 16.06.2018

Ursprünglich wollte ich Anfang März mit dem Lauftraining im Jahr 2018 beginnen, aber Sie kennen das ja: „a) kommt es anders und b) als man denkt!“...

Anfang März habe ich mir einen grippalen Infekt eingefangen, der sich zwischenzeitlich zu einer Lungenentzündung entwickelte, so dass ich rund sechs Wochen außer Gefecht war. Dass man dann nicht gleich wieder fit für Lauftraining ist, erklärt sich von selbst.

Nun, nach unserem Urlaub auf Madeira werde ich jetzt langsam wieder mit dem Laufen beginnen und versuchen das Training möglichst regelmäßig durch zu führen.

Heute am 16. Juni 2018 (Samstag) habe ich meine kleine BKS-Runde (Bruder-Klaus-Siedlung) absolviert – 3,331 Kilometer, inkl. einer Gehpause.

Früher ist man mit einer einfachen Stoppuhr gelaufen, aber heute lässt man mit Hilfe des Smartphones die Distanz möglichst genau ermitteln und natürlich auch die Zeit und Geschwindigkeit, die aber zum jetzigen Zeitpunkt erst einmal keine Rolle spielen. Es gibt sicher einige Apps, die diese Werte erfassen und speichern, ich habe mich für die App „Sportactive“ entschieden, die im Google Playstore kostenlos erhältlich ist.

Und wenn man schon mit dem Smartphone läuft, warum nicht gleich auch über dieses Gerät die Musik abspielen lassen? Meine zufällige Play List für den heutigen Lauf lautete:
* No One To Depend On – Santana
* Smooching – Mark Knopfler
* Running Through The Garden – Fleetwood Mac
* Europa – Santana
* Dream It Possible – Delacey
* No Son Of Mine – Genesis
* Something Got Me Started – Simply Red
* Jin-Go-La-Ba – Santana
* Take Me Home – Phil Collins

Dass ich nun eine längere Lauf-Pause eingelegt habe, merkt man schon, aber es ist ja immer das gleiche mit dem Training: Am Anfang fällt es schwer, aber wenn man einmal im “Flow” ist, dann läuft es fast, wie von selbst...