Veröffentlicht am: 23.06.2018 um 14:58 Uhr:

Internet: Axel Voss und das Urheberrecht...

Herr Axel Voss ist Mitglied des Europa Parlaments und dort verantwortlich, dass wir wohl in Zukunft ein verschärftes Urheberrecht erhalten werden. Zwei Dinge sind mir in diesem Zusammenhang auf seiner Website aufgefallen, die ich interessant finde...

Auf der Seite https://www.axel-voss-europa.de/2018/06/18/stellungnahme-zur-reform-des-urheberrechts/ erläutert Herr Axel Voss MdEP warum das Urheberrecht in der von ihm ausgearbeiteten Form vernünftig ist und warum alle Kritiker seinen Entwurf falsch verstehen.

Soweit so gut und auch sein gutes Recht.

Aufgefallen sind mir bei diesem Text allerdings zwei Punkte:

1. Warum er dies, wie übrigens auf allen Textseiten mit weißer Schrift auf hellblauem Hintergrund tut, erschließt sich mir nicht, denn leserlicher wird der Text dadurch nicht...

2. Wenn man diesen Text mit Hilfe des BlaBlaMeter analysieren lässt, dann erhält man folgendes Ergebnis:

"Ihr Text: 8826 Zeichen, 1004 Wörter
Bullshit-Index :0.72
Es stinkt gewaltig nach heißer Luft! Auch wenn Sie PR-Profi, Politiker, Unternehmensberater oder Universitätsprofessor sind - beim Eindruck schinden sollten Sie Ihre Aussage nicht vergessen."


Mein persönlicher Tipp, weniger heiße Luft, aber dafür mehr gesunde Substanz täten Texten gut und würden für mehr Verständnis bei allen Verbrauchern sorgen.

Dieser Text besitzt übrigens einen Bullshit-Index von: 0.2!
"Ihr Text zeigt erste Hinweise auf 'Bullshit'-Deutsch, liegt aber noch auf akzeptablem Niveau."

Weitere Artikel zum Thema Internet, die Sie auch interessieren könnten...

Stoppt die Zensurmaschine – Rettet das Internet!

Werbung zum Bild

Digitale Welt erklärt

Versprechen aus dem Web – aus dem Jahr 2013!

Google-Adsense-Nutzer müssen auf Cookies hinweisen