Veröffentlicht am: 03.12.2018 um 20:45 Uhr:

Veranstaltung: Warum das Sandtheater Berlin meineserachtens nach nicht die Nr.1 in Deutschland ist...

Sandmalerei ist etwas ganz spezielles und auch sehr beeindruckendes und daher auch echt lohnenswert. Aber wenn der Veranstalter solch einer Show von sich behauptet, die Nr. 1 in Deutschland zu sein, dann kann es sich hierbei nur um die zeitliche Nummer 1 handeln. Denn wenn Sie folgenden Erfahrungsbericht einer Besucherin, den ich bei eventim entdeckt habe, lesen, wissen Sie was ich meine...

» Nachdem wir am 07.09. Karten bei Eventim für den Admiralspalast F101 gekauft hatten, erwartete uns dort die Überraschung. Umverlegung zum Pfefferbergtheater - Glaspalast. Also in die S-Bahn, dann in die U-Nahn ... Dort gab es dann unbequeme Holzgartenstühle, blendende Sonne und Lärm aus der näheren Umgebung. Am Einlaß ging das Durcheinander weiter, es wurden noch Stühle aufgestellt, manche Plätze waren doppelt verkauft.... Als Highlight gab es dann noch eine Demo auf der Schönhauser, so dass die Begleitmusik zur Show unerträglich laut gespielt wurde, um dies zu übertönen. Wenn ich Freiluft gewollt hätte, hätte ich Freiluft gebucht. Die Show selbst ist sehr toll gemacht, fantastisch in Szene gesetzt und die Sandmalerei einfach super. Aber bitte in geschlossenen Räumen, ohne die Störungen aus dem Umfeld. «


Quelle: eventim Fan Report von Susann vom 10.09.2018

Klingt nicht ganz so einladend und vertrauenserweckend, was der Veranstalter da veranstaltet hat.

Deshalb sollten Sie sich recht genau überlegen, ob Sie wirklich 22,02 Euro für ein ermäßigtes Ticket bzw. 27,27 Euro für ein Normalticket ausgeben möchten.

Die Shows:

"Berlin, ick liebe Dir!“ – the sandstory of Berlin
„Märchenstunde“ – die magische Sandmalerei Show
Berlins Geschichten - The Sandstory Of Berlin Wall
Bilder einer Ausstellung – the sandpictures of the great artists

mögen vermutlich ihr Geld wert sein, aber ob Sie die Sandtheater UG (Haftungsbeschränkt) - Vetretungsberechtigter Geschäftsführer: Dimitrij Sacharow finanziell unterstützen möchten, sollten Sie sich genau überlegen...

Aus Susanns und eigener Erfahrung kann ich Ihnen nur abraten und den Tipp geben, dass es auch andere, verlässlichere Anbieter dieser Kunstform gibt - zum Beispiel in Hamburg.