Veröffentlicht am: 09.01.2019 um 10:46 Uhr:

Internet: Rund 1.000 Digitalwährungen sind schon tot

Immer wieder erhält man vermeintliche Werbung, dass man in Kryptowährungen investieren solle, weil man damit Unmengen an Geld verdienen könne. Dies ist wohl nicht ganz richtig...

» 2017 sprossen Kryptowährungen wie Pilze aus dem Boden. Als 2018 aber die Kryptomärkte einbrachen, wurden viele Coins aufgegeben. Jeder fünfte davon war Betrug. «


Quelle und vollständiger Artikel: https://www.gruenderszene.de/fintech/krypto-winter-coins-tot?xing_share=news

Wenn Sie also in Kryptowährungen investieren möchten, sollten Sie sich im Vorfeld genau darüber informieren, wie bei allen Finanzgeschäften...

Weitere Artikel zum Thema Internet, die Sie auch interessieren könnten...

Anonymität prüfen

Google - Druckfähige Bilder suchen