Veröffentlicht am: 02.04.2019 um 09:02 Uhr:

photokina: Business Forum Imaging Cologne 2019: Intelligenter am Kunden

Mehr Umsatz durch neue Technologien

Das Business Forum Imaging Cologne 2019 hat die Trends der photokina 2018 aufgegriffen und vertieft: Neue Geräte machen es möglich, das bislang Unsichtbare festzuhalten. Künstliche Intelligenz identifiziert Motive, weist neue Wege durch die Bilderflut und ermöglicht die Gestaltung faszinierender Bilderwelten, die mit anderen Medien kombiniert werden können, um bislang nie gesehene Ergebnisse zu schaffen. Das erweitert nicht nur die Möglichkeiten der klassischen Fotografie, sondern führt auch zu neuen Anwendungen für ImagingTechnologien. Bildern kommt dabei eine immer größere Rolle als universales Kommunikationsmittel zu. Rund 200 Branchenexperten, Industrievertreter, Fachhändler und Dienstleister diskutierten in Köln die Konsequenzen dieser Entwicklungen für das Imaging-Geschäft von heute und morgen. Neben etablierten Unternehmen aus der Branche wie Canon, Cewe und Fujifilm präsentierten sich auch digitale und mobile Vorreiter wie Google und LG Electronics auf der Bühne.

» David Montanya (European Product Manager, Mobile Communications, LG Electronics) stellte vor, wie mit den neuen Smartphones von LG Electronics und der ThinQ-Plattform die Smartphone-Fotografie dank hochwertiger Optik, hoher Rechenleistung und Künstlicher Intelligenz (KI) auf ein neues Niveau gehoben wird. Thorsten Tourbier (Leiter Marketing, allcop) stellte die strategischen Hintergründe des ersten Bildproduktes vor, mit dem Kunden direkt aus WhatsApp heraus Bilder bestellen können. Gemeinsam mit der Drogeriemarktkette dm hatte allcop Ende 2018 das Produkt gelauncht und konnte jetzt erste Erfahrungswerte mit Instrumenten wie dem smarten ChatBot Zoé und den Reaktionen der Kunden teilen.

Manfred Rau (Leiter Marketing bei Fujifilm Imaging Products und Solutions/Fujifilm Imaging Systems) legte den Fokus seiner Präsentation auf die unersetzliche Rolle des Menschen in der Fotografie - trotz bahnbrechender Entwicklungen in der künstlichen Intelligenz, die sich die Industrie zunutze machen müsse. In der Podiumsdiskussion mit Ziv Gillat (Vice President, Strategic Partnerships & Mobile, Athenthech), Sofi Shvets (CEO & Co-Founder of Let's Enhance.io), Philipp Mühlbauer (Co-Founder & Managing Director, Picanova) und Qian Lin (Distinguished Technologist, HP) ging es darum, wie Imaging-Unternehmen motivieren können, ihre visuellen Inhalte nicht zu vergessen, sondern zu nutzen. Denn allzu oft landet die Flut von Bildern und Videos im sprichwörtlichen digitalen Schuhkarton - dabei sind die Möglichkeiten der Verarbeitung und Verwendung heute ebenfalls nahezu grenzenlos.

Traditionell wurden am zweiten Tag vor allem Impulse für den stationären Fachhandel gesetzt. Erfolgreiche Maßnahmen, häufig gemachte Fehler, staatliche Förderung: André Hunziker, Gründer und CEO von PNA International, zeigte, wie Digitalisierung mehr Umsatz und mehr Freiheit bedeutet. So bringt die speziell entwickelte IT-Plattform "loadbee" multimediale Informationen der Hersteller nicht nur in Echtzeit in die Online-Shops der Händler, sondern auch an den stationären PoS. Marc Mombauer (PR Manager, loadbee) demonstrierte, wie "loadbee" eine konsistente Produktkommunikation für Kunden und Verkaufspersonal ermöglicht und welche Effekte damit in der Praxis beim Verkauf erzielt werden können. Das' Startup LiSA Retail Innovation aus Düsseldorf wiederum entwickelt Lösungen, die es Einzelhändlern und Marken möglich machen, ihre Kunden online per Live Video zu beraten und zu begeistern.

Beliebtes Netzwerk-Event

Wie in den Vorjahren nutzten Besucher, Sponsoren und Referenten des BFI die Netzwerkzone und die traditionelle Abendveranstaltung in den Rheinterrassen als Gelegenheit zum Netzwerken und kommunikativen Austausch. Ein Erfolg war das Event auch für die Sponsoren der Veranstaltung, die ihre aktuellen Imaging-Produkte und Dienstleistungen in der Netzwerkzone präsentierten. Als Gold-Sponsoren traten Canon und Cewe auf. Fachhandelspartner waren europafoto und Ringfoto. Als SilberSponsoren präsentierten sich allcop, di support, Fujifilm, Kodak Moments, loadbee, mediaclip, Mitsubishi Electric, Peleman und die TIS-Service-GmbH.
Das Business Forum Imaging Cologne wird von der photokina veranstaltet und vom Photoindustrie-Verband (PIV) sowie GfK Retail und Technology unterstützt. Organisiert wird die Konferenz von der globalen Fachzeitschrift INTERNATIONAL CONTACT in Zusammenarbeit mit dem weltweiten Informationsdienst Photo Imaging News, USA und Visual 1st, der erfolgreichen Konferenz über Imaging-Ökosysteme, die jährlich in San Francisco stattfindet.

Koelnmesse – Global Competence in Digital Media, Entertainment and Mobility:
Die Koelnmesse ist international führend in der Durchführung von Messen in den Branchen Digital Media, Entertainment und Mobility. Messen wie die photokina, DMEXCO, gamescom, INTERMOT und THE TIRE COLOGNE sind als weltweite Leitmessen etabliert. Die Koelnmesse veranstaltet nicht nur in Köln, sondern rund um die Welt auch in anderen Wachstumsmärkten, z. B. in China, Singapur und Thailand, Messen in diesen Bereichen - mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Inhalten. Diese globalen Aktivitäten bieten den Kunden der Koelnmesse maßgeschneiderte Events in unterschiedlichen Märkten, die ein nachhaltiges und internationales Business garantieren.

Die nächsten Veranstaltungen:
CCXP Cologne - Comic Con Experience, Köln 27.06. - 30.06.2019
gamescom - Das weltweit größte Messe- und Event-Highlight für interaktive Spiele und Unterhaltung (mit Fachbesucher- und Medientag), Köln 20.08. - 24.08.2019
DMEXCO, Köln 11.09. - 12.09.2019 «


Quelle: Pressemitteilung, Nr. 2 / März 2019, Köln

Weiterer Artikel zum Thema photokina, der Sie auch interessieren könnte...

Die nächste photokina findet im Mai 2020 statt