Am 26. September 2021 wählen gehen, weil WIR Deutschland sind!!!

Veröffentlicht am: 19.05.2019 um 22:17 Uhr:

Fotografie: Tipp für das perfekte Urlaubsfoto - Drei Gründe für eine Outdoorkamera

Über oder unter Wasser - welche Motive nicht fehlen dürfen, und wie Sie die richtige Perspektive auf Anhieb finden... - Drei Gründe für eine Outdoorkamera

» Äußerst robust
Oft geht es am Pool lebhaft zu. Das stoßfeste Gehäuse einer Outdoor-Kamera ermöglicht Ihnen, auch dann Urlaubssituationen festzuhalten. Auch für Ausflüge in unwegsame Berge oder Flussniederungen sind diese Modelle geeignet. Fällt die Kamera auf den Boden oder wird sie nass, hat das selten dramatische Folgen.

Sandresistent
Sand ist für jede Kamera und jedes Objektiv Gift. Ob Sie eine Wüstentour machen oder einfach einen Strandausflug, feine Sandkörner geraten schnell in jede Ritze. Wenn es beim Drehen von Fokus- oder Zoomring erst einmal knirscht, steht einem endloses Herumfriemeln bevor. Da ist man mit dem versiegelten Gehäuse und der fest integrierten Optik einer Outdoor-Kamera besser dran.

Wasserdicht
Je nach Modell sind die Kameras nicht nur spritzwasserresistent, sondern bis einige Meter Tiefe wasserdicht. Beim Schnorcheln können Sie so ohne zusätzliche Ausrüstung, wie ein Unterwassergehäuse, Lagunenbewohner in ihrem blauen Reich porträtieren. «


Quelle: Juliane Weber für CHIP FOTO-VIDEO digital 08/2010

Weitere Artikel zum Thema Fotografie, die Sie auch interessieren könnten...

Tipp für das perfekte Urlaubsfoto - Auf Reisen

Tipp für das perfekte Urlaubsfoto - Lokalkolorit

Tipp für das perfekte Urlaubsfoto - Dimensionen schaffen

Tipp für das perfekte Urlaubsfoto - Lange Brennweite

Tipp für das perfekte Urlaubsfoto - Begegnungen