Veröffentlicht am: 23.11.2019 um 16:16 Uhr:

Wissen: Wer erfand das Weiße Gold?

Porzellan kennen wir alle, aber wer hat es eigentlich erfunden?

» War es ein Trick, oder verwandelte am 1. Oktober 1701 der Alchemist Johann-Friedrich Böttger wirklich Silber in Gold? Der in Finanznot geratene Kurfürst August der Starke glaubte an Böttgers Gabe und ernannte ihn kurz darauf zu seinem "Goldmacher". Die Herstellung von Gold gelang Böttger nicht, dafür erzeugte er 1708 in Dresden das erste europäische Hartporzellan. Bis dahin war dieser Prozess nur in China bekannt, wo es etwa seit dem Jahr 206 Porzellan gab. Europäische Herrscher bezahlten hohe Summen für Porzellanprodukte aus China - deshalb nannte man diese auch "weißes Gold". «


Quelle: HÖRZU 26 vom 21.06.2019

Weitere Artikel zum Thema Wissen, die Sie auch interessieren könnten...

Ist Aluminium gefährlich für die Gesundheit?

Lebte Sankt Martin wirklich?

Warum überdauern antike römische Bauwerke die Jahrtausende?

Warum ist Jerusalem für Juden, Christen und Muslime eine heilige Stadt?

Warum haben Pelikane einen großen Kehlsack?