Veröffentlicht am: 16.08.2019 um 10:37 Uhr:

Fernweh Festival (Erlangen): Patagonien & Feuerland

Gezielt schlägt er seinen Pickel in die glatte Eiswand, unaufhörlich tost der eisige Wind um sein Gesicht, Steigeisen sichern seinen Tritt auf dem Weg in atemberaubende Höhen: Den Fotografen und Bergsteiger Ralf Gantzhorn zieht es immer wieder hoch hinauf auf die südlichsten Gipfel der Welt. Vor 25 Jahren verliebt er sich erstmals in die schwindelerregenden Dreitausender, vereisten Gipfel und kargen Hochebenen in Patagonien – seither lassen ihn die Anden nicht mehr los.

» Zu seinen persönlichen Höhepunkten zählen die Besteigung des Fitz Roy, die Erstbesteigung der „Haifischflosse“ Monte Giordano sowie die Expeditionen mit dem Segelboot zum Monte Sarmiento in die Darwin-Kordillere im Westen Feuerlands. Mit spektakulären Aufnahmen berichtet der leidenschaftliche Bergsteiger von seinen unvergesslichen Erlebnissen in beiden patagonischen Eisfeldern und den sportlichen Herausforderungen bei den Besteigungen der stürmischsten Gipfel der Welt.

Eine mitreißende Multivision, die den Zuschauer in die grandiosesten Naturlandschaften unseres Planeten entführen wird! «

Quelle: Pressemitteilung Fernweh Festival

--- Eckdaten ---

Datum: 16.11.2019

Ort: Heinrich-Lades-Halle / Kleiner Saal

Uhrzeit: 11:00 Uhr


Foto: Ralf Gantzhorn - Fernweh Festival

Weitere Artikel zum Thema Fernweh Festival (Erlangen), die Sie auch interessieren könnten...

Mongolei - Mit Kind & Kamel unterwegs im Nomadenland

Fernweh Festival 2019