Veröffentlicht am: 30.06.2020 um 15:04 Uhr:

Wissen: Warum ging Helgoland 1947 fast noch unter?

Nach dem Zweiten Weltkrieg zündete das britische Militär eine gewaltige Sprenung auf der Nordseeinsel

» Am 18. April 1947, Punkt 13 Uhr, wäre es um Helgoland beinahe geschehen gewesen. Von Bord des britischen Zerstörers "HMS Lasso" aus wurde auf der Nordseeinsel eine gewaltige Sprengung gezündet. Der Name der Operation: Big Bang. 4000 Torpedokopfe, etwa 9000 Wasserbomben und mehr als 91.000 Granaten gingen in die Luft. Das ergab zusammen 6,7 Kilotonnen Sprengstoff, ungefähr halb so viel wie die Atombombe von Hiroshima. Viele Menschen glaubten, dass die Insel das nicht überstehen und für immer im Meer versinken würde. Die erklärte Absicht des britischen Militärs war das nicht. Dieses wollte allein deutsche Bunker- und Militäranlagen aus dem Zweiten Weltkrieg zerstören. Von der Insel sollte nie wieder eine militärische Bedrohung ausgehen. Die Nazis hatten Deutschlands einzige Hochseeinsel zu einem militärischen Stützpunkt ausgebaut. Im Jahr 1945 waren dort rund 3000 Soldaten stationiert, es gab einen Flugplatz, Flakgeschütze sowie ein Bunkersystem samt U-Boot-Bunker. Bereits im April 1945 hatte die britische Luftwaffe deshalb Angriffe auf Helgoland geflogen, danach waren 3000 Einwohner evakuiert worden. Nach der Operation Big Bang waren alle militärischen Anlagen zerstört - zudem stürzten Teile der Steilküste ein, die Südspitze brach weg. Krater entstanden. All dies ist noch heute gut zu erkennen. Bis 1952 diente die Insel als Bombenabwurfplatz für die britische Luftwaffe. Am 1. März 1952 gab Großbritanniene Helgoland an die Bundesrepublik zurück. «


Quelle: HÖRZU 9 vom 23.02.2018

Weitere Artikel zum Thema Wissen, die Sie auch interessieren könnten...

Die 10 wichtigsten Technik-Fragen - Ist für Streaming-TV schnelles Internet nötig?

Das Blaue Wunder - Teurer als Gold

Die 10 wichtigsten Technik-Fragen - Ist Handy-Strahlung gefährlich?

Warum befinden sich im Petersdom so viele Mosaiken?

Welches Land ist Europas größter Kaviarproduzent?