Veröffentlicht am: 28.08.2019 um 17:30 Uhr:

Kölner Karneval: Das Kölner Dreigestirn 2019 übergibt Spendenscheck an die Kölschen Fründe

* Kölner Dreigestirn 2019 übergibt Spende an „Kölsche Fründe“

* 124.469,73 Euro für Projekt der Malteser

* Viele Herzenswünsche realisierbar

» Im Kölner Karneval ist es Tradition, dass das Kölner Dreigestirn auf jeder Veranstaltung statt Geschenken Spenden für einen guten Zweck entgegennimmt. Das war auch 2019 nicht anders. Am Sonntag übergab nun das ehemalige Trifolium einen Scheck in Höhe von 124.469,73 Euro an die „Kölschen Fründe“, einen Zusammenschluss verschiedener Unternehmen und Prominenter, die sich für sozial Benachteiligte einsetzen.

Die Summe fließt in die Realisierung vieler Wünsche mit dem „Malteser Herzenswunsch-Krankenwagen“. Dieses Projekt wird neben weiteren Aktionen von den „Kölsche Fründen“ gefördert. Das Fahrzeug ist ausschließlich im Einsatz für schwerstkranke junge und erwachsene Menschen, um ihnen einen besonderen, oft letzten Wunsch zu erfüllen. Zuvor standen für dieses Projekt nur normalen Krankenwagen der Malteser zur Verfügung, was die Planung der Wünsche manchmal sehr erschwerte. „Wir hätten uns keinen besseren Spendenzweck aussuchen können, denn von diesem Fahrzeug werden auch in Zukunft sehr viele Menschen profitieren“, so der ehemalige Prinz Marc Michelske. „So können große Träume erfüllt werden, genau wie bei uns dreien.“

Bei den Herzenswünschen kann es sich um ganz unterschiedliche Träume der Betroffenen handeln. Manche möchten noch einmal das Meer sehen, andere zu einem Spiel ihres Lieblingsvereins oder zu weit entfernten Verwandten. Auch Jörg Topfstedt, Mitbegründer der „Kölschen Fründe“, liegt das Projekt sehr am Herzen: „Das Leben hat es mit uns gut gemeint. Wir möchten gerne und von Herzen ein Teil davon abgeben, damit Menschen mit einem gesundheitlich schweren Lebensweg Augenblicke des Glücks verschafft werden.“

Mehr Informationen rund um den Malteser Herzenswunsch-Krankenwagen gibt es unter www.malteser-herzenswunsch.de. «


Quelle: Pressemitteilung des Festkomitee Kölner Karneval von 1823

Hinweise:

Alle Angaben sind ohne Gewähr. - Sollte sich doch trotz recht intensiver Recherche der Fehlerteufel eingeschlichen haben, dann bitte ich um Rückmeldung unter karneval@fjl-fotodesign.de.

Sollten Sie selber einen Karnevalszug organisieren oder jemanden kennen, der einen kennt, der einen kennt, ..., der einen Karnevalszug organisiert, dann würde ich mich über eine entsprechende Rückmeldung mit den für Besucherinnen und Besucher wichtigen Informationen (s.o.) per Mail an karneval@fjl-fotodesign.de sehr freuen.

Weitere Artikel zum Thema Kölner Karneval, die Sie auch interessieren könnten...

Rosenmontagszug 2020 geht nicht nach Deutz

Das Motto der Karnevalssession 2020 lautet: „Et Hätz schleiht em Veedel”

Karneval bringt Köln Wirtschaftskraft von 600 Millionen Euro

Alexander von Chiari wird Nestor des Kölner Karnevals

Neuer Prinzenführer nach zwölf Jahren: Rüdiger Schlott übergibt Amt an Marcus Heller