Veröffentlicht am: 02.06.2020 um 22:24 Uhr:

Wissen: Was ist das Besondere am Baguette?

Wer kennt es nicht das Baguette? - Aber was ist das Besondere daran?

» Außen knusprig, innen luftig dank großer Poren: So soll ein Baguette sein. Dafür muss der Teig nach dem Vermengen von Mehl Stunden lang ruhen. Die Knettechnik muss st6immen und die Einschnitte sollten richtig gesetzt sein. Das Baguettemehl vom Typ T65 hat einen Mineralstoffanteil von 65 Gramm auf 10 Kilogramm Mehl. Damit liegt es zwischen den deutschen Mehltypen 550 und 812. Viel Wasserdampf bei hoher Backtemperatur (270 Grad) ist ebenfalls sehr wichtig. Leider verliert aber selbst das beste Baguette schon nach drei bis vier Stunden an Geschmack. «


Quelle: HÖRZU 40 vom 27.09.2019

Weitere Artikel zum Thema Wissen, die Sie auch interessieren könnten...

Wen nennt man den "Vater der Türken"?

Seit wann trinkt der Mensch Bier?

Die 10 wichtigsten Technik-Fragen - Muss ich Apps auf dem Handy immer schließen?

Auf den Punkt gebracht - 2 Millionen Menschen

Die 10 wichtigsten Technik-Fragen - Verliere ich die Garantie für meinen Drucker, wenn ich Billigtinte nutze?