Veröffentlicht am: 21.10.2019 um 10:01 Uhr:

Wirtschaft: Deutsche Post versagt als Dienstleister

Die Deutsche Post, die Nummer 1 in Deutschland, wenn es um die Zustellung von Briefen und Postwurfsendungen geht, möchte in absehbarer Zeit Briefe nur noch von Dienstag bis Samstag zustellen. Angeblich lohnt es sich nicht, an Montagen Briefe zu zustellen. - Grundsätzlich aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten nachvollziehbar, aber nur, wenn die Deutsche Post Ihre Aufgaben auch wirklich gut und vollständig verrichten würde...

Sicher kennen Sie auch die Postwurfsendung der Deutschen Post mit dem Titel "Einkauf aktuell", die freitags zugestellt wird. - Diesen Service scheint die Deutsche Post aber nicht wirklich all zu ernst nehmen. Oder wie sonst ist zu erklären, dass im Circus-Roncalli-Weg nicht alle Haushalte diese Postwurfsendung erhalten?

Eine Nachfrage beim örtlichen Postzusteller ergab, dass er von der Deutschen Post nicht die ausreichende Anzahl an Exemplaren zur Verfügung gestellt bekommt, um alle Haushalte mit dieser Werbung zu versorgen.

Der eine oder andere mag sich sogar freuen, wenn er diesen "Werbemüll" nicht erhält. Aber eines sollte man bedenken: Die Post erhält von den Firmen Geld dafür, dass sie deren Werbung verteilt. - Zudem bezahlen die Firmen Geld für den Druck der Prospekte. Und wenn nun zwar genügend Prospekte gedruckt, aber nicht zugestellt wurden, dann ist dies unter verschiedenen Gesichtspunkten nicht nachhaltig.

Und es ergibt sich natürlich aus solch einer Erfahrung eine weitere Frage: Wie zuverlässig ist die Deutsche Post in Sachen Brief-Zustellung generell. Soll heißen: Kann ich sicher sein, dass alle Briefe und Postkarten, die an mich adressiert sind, auch wirklich bei mir ankommen? - Oder gibt es auch hier eine Selektion?

Die Deutsche Post sollte sich einmal Gedanken machen, wie man Kunden zufrieden stellt und nicht immer an sich selbst denken, denn am Ende lebt sie von ihren Kunden und dem Porto, was diese entrichten. - Wenn der Service nicht stimmt, dann muss man sich nicht wundern, wenn Kunden nach Alternativen suchen und diese auch nutzen.

Weiterer Artikel zum Thema Wirtschaft, der Sie auch interessieren könnte...

Deutsche Post nutzt veralteten Straßennamen-Datenbestand