Veröffentlicht am: 24.11.2019 um 11:42 Uhr:

Spam und Co.: Fakeshop - z-blogger.de

Es gibt bei der Website z-blogger.de ein paar Punkte, die dafür sprechen, dass es sich um einen Fakeshop handeln könnte und nicht um einen seriösen Online-Shop.../p>Homepage des Fakeshops z-blogger.de

Was ist bei z-blogger.de denn verdächtig?

* Die fehlende/unvollständig Verschlüsselung der Homepage.

* Der Begriff "Karre" rechts oben.

* "Neue Artikel im März", wo wir doch gerade Februar haben...

* Die Preisgestaltung. - €33,31 ist doch eher ungewöhnlich.

* Die Social Media Icons unter der Überschrift "Folge uns auf", die nicht auf die Fanpages verweisen, sondern Sie dazu animieren sollen für z-blogger.de Werbung zu machen.

* Der Schwarze Link hinter "Powered by", der erst beim Drüberfahren sichtbar wird.

* Sätze, wie dieser auf der Seite "Versand und Rückversand": "Wenn Sie eine Rückerstattung erhalten möchten, werden wir die Kredit- oder Debitkarte des ursprünglichen Käufers für die Summe bezahlt, die abzüglich der Postgebühren bezahlt wird."

* Die einzige Kontaktmöglichkeit - Kontaktformular.

* Die fehlenden Informationen zum Betreiber von z-blogger.de, wie Name und Firmenanschrift.






Fakeshops locken mit extrem günstigen Markenprodukten. Bei einer Bestellung erhält der Besteller aber entweder gar nichts oder nur qualitativ minderwertige Artikel.

Und da man nicht wirklich weiß, bei wem man bestellt hat, ist dies ärgerlich und wenig zielführend, wenn man die erhaltenen Waren reklamieren möchte.

Ersparen Sie sich lieber solche Erfahrungen und bestellen Sie besser bei einem seriösen Händler, auch wenn es dort vermutlich teurer ist...

Weitere Artikel zum Thema Spam und Co., die Sie auch interessieren könnten...

Fakeshop - winterberg-fh.de

Fakeshop - tuechy-reichenau.at

Fakeshop - wets-elektrotechnik.de

Fakeshop - tramuntana-lodge.com

Fakeshop - trainersoutletde.de