Veröffentlicht am: 08.02.2020 um 13:03 Uhr:

Spam und Co.: Fakeshop - pacificoastline.com

Auch bei der Website pacificoastline.com und dem darauf befindlichen Shop könnte man den Verdacht haben, dass es sich um einen Fakeshop handeln könnte... Warum, das erläutere ich Ihnen im nachfolgenden Artikel...

Homepage des Fakeshops pacificoastline.com

Was ist denn an pacificoastline.com auffällig?

* Die fehlende oder unvollständige Verschlüsselung der Website.

* Die Fehlenden Bilder des Menüs auf der rechten Seite.

* Ein Menüpunkt "Opret en Konto".

* Die lustlos wirkende Site Map.

* "Newsletter abbestellen" in der Site Map.

* Eine einzige Kontaktmöglichkeit: ein Kontaktformular.

* Das Geheimnis um den Betreiber von pacificoastline.com, denn Namen und Firmenanschrift nennt man uns nicht...

* Sätze, wie diese: "Wenn Sie nicht vollständig erfüllt sind oder ob es einen Unterschied mit Ihrem Auftrag gibt, behalten Sie bitte alle Unterlagen und Verpackung und kontaktieren Sie uns sofort durch eine E-Mail oder im Online-Senden. Wir werden Ihnen dann weitere Anweisungen."





Fakeshops verkaufen sich gut, aber verkaufen Ihnen entweder gar nichts oder nur qualitativ minderwertige Ware für Ihr Geld...

Deshalb: Schauen Sie bei einem Ihnen bislang unbekannten Shop lieber genauer hin. Und wenn Ihnen etwas merkwürdig vorkommt, dann bestellen Sie dort besser nicht.

Geben Sie Betrügern keine Chance!

Weitere Artikel zum Thema Spam und Co., die Sie auch interessieren könnten...

Fakeshop - otmarlex.at

Fakeshop - onechance-derfilm.de

Fakeshop - oeko-beratung.at

Fakeshop - objectworld.de

Fakeshop - nextup-magazin.at