Veröffentlicht am: 12.02.2020 um 20:18 Uhr:

Spam und Co.: Fakeshop - piraten-paf.de

Ob man wohl bei piraten-paf.de gut Sportschuhe einkaufen kann? - Ich vermute eher nicht, denn es gibt einige Punkte, die dafür sprechen, dass es sich bei piraten-paf.de um einen Fakeshop handeln könnte...

Homepage des Fakeshops piraten-paf.de

Was spricht denn dafür, dass piraten-paf.de ein Fakeshop sein könnte?

* Die fehlende oder unvollständige Verschlüsselung der Website.

* Die österreichische Landesfahne, die angeblich für Germany (beim drüber fahren mit der Maus angezeigt) stehen soll...

* Der Menüpunkt "Opret en konto".

* Die Fotos wirken doch recht unprofessionell.

* Informationen, wie diese: "Für Verfügbarkeit außerhalb der USA bitte eine unserer internationalen Websites besuchen." - wir befinden uns auf einer deutschen Website - .de!

* Die Anzeige Ihrer IP-Adresse, mit welchem Zweck?

* Die Site Map, die immer wieder den Begriff adidas aufzeigt...

* Kein direktes Finden vom Menüpunkt "Impressum & Kontakt". - Dieser Punkt ist erst über die Site Map auffindbar.

* Impressum? - Es gibt gar kein Impressum.

* Kontakt, ja, aber nur ein Kontaktformular.

* Wer steckt eigentlich hinter piraten-paf.de? Name und Firmenanschrift sucht man vergeblich.







Fakeshops nutzen gern bkeannte Marken wie adidas, um mit deren Namen und vermeintlichen Schnäppchenpreisen Kunden anzulocken. Am Ende erhält der Kunde aber keine adidas-Schuhe, sondern entweder gar nichts oder nur qualitativ minderwertige Ware.

Daher sollten Sie vor dem Bestellen auf einem Ihnen bislang unbekannten Onlineshop lieber einmal mehr und genauer hinschauen, ob es Auffälligkeiten gibt. Wenn ja, dann sollten Sie dort lieber nicht bestellen. Das spart Geld und schont die Nerven!

Weitere Artikel zum Thema Spam und Co., die Sie auch interessieren könnten...

Fakeshop - petra-lebensberatung.de

Fakeshop - percussion-festival.at

Fakeshop - pearceeye.com

Fakeshop - pacificoastline.com

Fakeshop - otmarlex.at