Veröffentlicht am: 15.03.2020 um 20:58 Uhr:

Köln: Trickbetrüger sind unterwegs

Immer wieder versuchen Betrüger ältere Menschen zu betrügen. Die Kölner Polizei warnt vor falschen Polizisten, die Wertgegenstände angeblich in Sicherheit bringen wollen...

» Köln. Die Polizei Köln warnt Senioren vor Trickbetrügern. In Köln sind falsche Polizeibeamte unterwegs, die direkt bei Rentnern an der Haustür klingeln. Diese Trickbetrüger rufen nicht vorher bei den Senioren an. In Köln-Sülz erbeuteten zwei falsche Ermittler mit dieser Mache eine Münzsammlung von fünfstelligem Wert.

Zudem decken sich in sechs Fällen in Niehl und Seeberg die Täterbeschreibungen so sehr, dass die echte Polizei von ein und demselben Täter ausgeht.

Die Trickdiebe geben sich den Senioren gegenüber als Polizisten aus, erschleichen sich an der Wohnungstür das Vertrauen der Geschädigten, verschaffen sich Zutritt oder lassen sich deren Schmuck und Bargeld direkt im Hausflur übergeben. Angeblich würden sie die Wertsachen in Sicherheit bringen, da in unmittelbarer Nähe in letzter Zeit vermehrt Einbrüche stattgefunden hätten.

Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben oder selbst von falschen Polizisten an der Wohnungstür angesprochen worden sind, werden gebeten, sich telefonisch unter 0221 / 22 90 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de bei der Polizei Köln zu melden. «


Quelle: Kölner Wochenspiegel vom 7. März 2020

Weitere Artikel zum Thema Köln, die Sie auch interessieren könnten...

Neue Abfuhrtage für die Restmülltonne

Radverkehr auf dem Auenweg

Städtische Kultureinrichtungen schließen

Die WDR Lokalzeit aus Köln und die Stadtteilnamen

Geschichte erleben: das Severinsviertel