Veröffentlicht am: 03.04.2021 um 10:18 Uhr:

Köln: Kunst an Kölner Litfaßsäulen

Ausschreibung der künstlerischen Gestaltung für August 2021 bis Juli 2022

» Köln ist die erste Stadt, die ihre alten Werbesäulen langfristig als Kunstsäulen nutzt und wechselnden Künstler*innen zur Gestaltung überlässt. Zur Auswahl der Motive findet jährlich eine öffentliche Ausschreibung statt, und eine Jury wählt gemeinsam mit dem Kulturamt bis zu sechs Motive aus.

Im Rahmen der nun laufenden dritten Ausschreibung der Stadt Köln können sich Künstler*innen aus dem In- und Ausland wieder mit ihren konkreten Motivvorschlägen für die Gestaltung der 25 Kunstsäulen bewerben. Auch Kurator*innen oder in Köln verortete freie Kunsträume und Initiativen sowie städtische Museen können Künstler*innen vorschlagen. Die Kosten für die zweimonatige Plakatierung der 25 Litfaßsäulen mit ein bis zwei Ganzsäulenmotiven inklusive Plakatdruck, Plakatierung und Pflege in Höhe von 3.500 Euro je Aktion übernimmt das Kulturamt der Stadt Köln, ebenso wie ein Honorar in Höhe von jeweils 500 Euro für die pro Jahr ausgewählten vier bis sechs Künstler*innen.


Einsendeschluss ist der 23. April 2021.

2020 und 2021 konnten die Kölner*innen eine ganze Reihe von künstlerischen Motiven auf den 25 Kunstsäulen entdecken, die sich in den Stadtbezirken von Köln an gut einsehbaren und viel frequentierten Orten befinden. Sie stammten von Hans Diernberger und William Saunders, Dawid Liftinger, Tamara Lorenz und Bärbel Möllmann. In 2021 gestaltete die Künstlerin Tamara Lorenz das erste Motiv "REPEATREPETITION". Darauf folgte das aktuelle Fotomotiv der Künstlerin Bärbel Möllmann "Camera Obscura Wien".

Hintergrund der Kunstsäulen

Der Stadt Köln ist es 2019 gelungen, nach dreieinhalb Jahren erfolgreichen Projektverlaufes in Kooperation mit der Kunsthochschule für Medien und dem Medienhaus Ströer, die vertraglichen Weichen so zu stellen, dass die Aktion "Kunst an Kölner Litfaßsäulen" bis 2029 weitergeführt werden kann. 25 ehemalige Werbesäulen werden langfristig zu "Kunstsäulen der Stadt Köln": einem "Open Air Museum". Das Budget für die ganzjährige Gestaltung beläuft sich auf 24.000 Euro und wird vom Kulturamt vergeben. Nähere Informationen zu den Kölner Kunstsäulen und zu den Bewerbungsmodalitäten erhalten Sie auf der Homepage der Stadt Köln https://www.stadt-koeln.de/kunstsäulen


Kontakt bei inhaltlichen Rückfragen:

Kulturamt der Stadt Köln Referat Bildende Kunst, Literatur und Neue Medien

Richartzstr. 2-4 50667 Köln

Telefon 0221 / 221-23643



Kontakt bei Rückfragen zu den Bewerbungsunterlagen und der Jurysitzung:

Kulturamt der Stadt Köln Verwaltung

Richartzstr. 2-4 50667 Köln

Telefon 0221 / 221-23354 «


Quelle: Pressemitteilung der Stadt Köln vom 1. April 2021

Weitere Artikel zum Thema Köln, die Sie auch interessieren könnten...

Geißbock Hennes wechselt für 12 Millionen vom 1. FC Köln zu Bayern München

Wasserbussystem auf dem Rhein hat verkehrliches Potenzial

Digital und mehrsprachig durchs Museum Ludwig

#Ausweiskontrolle – Dürfen die das?

"Sag’s uns"