Veröffentlicht am: 11.06.2021 um 12:48 Uhr:

koelnmesse: Veränderungen bei der Koelnmesse: Catja Caspary leitet die Marketing-Kommunikation

Catja Caspary (41), bisher Bereichsleiterin im Messemanagement, übernimmt ab sofort die Leitung des Zentralbereichs Marketing-Kommunikation und damit die Verantwortung für die veranstaltungsbezogene Kunden- und Medienansprache der Koelnmesse. Ihr Vorgänger Jochen Dosch verlässt nach 22-jähriger Tätigkeit das Unternehmen, um sich neuen beruflichen Aufgaben zu widmen.

» Catja Caspary, seit 2012 im Unternehmen tätig, war bereits vor ihrer aktuellen Führungsposition im Messemanagement als Führungskraft im Bereich Marketing-Kommunikation tätig, dessen Anforderungen sie damit bestens kennt. Neben der neuen Aufgabe wird sie zunächst die Leitung ihres bisherigen Messemanagement-Bereichs fortsetzen. Das Portfolio umfasst die Veranstaltungen spoga+gafa, Eisenwarenmesse, Asia-Pacific Sourcing, h+h cologne sowie die spoga horse. Sie berichtet weiterhin an Chief Operating Officer Oliver Frese.

„Mit diesen Veränderungen, die ab sofort wirksam sind, tragen wir den Anforderungen unserer künftigen kunden- und marktbezogenen Portfolioentwicklung Rechnung“, so Frese. „Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Frau Caspary und wünschen ihr viel Erfolg und eine glückliche Hand bei ihren neuen Aufgaben. Bei Herrn Dosch bedanken wir uns ausdrücklich für die in 22 Jahren bei der Koelnmesse geleistete erfolgreiche und engagierte Arbeit und wünschen ihm für seine persönliche und berufliche Zukunft alles Gute“.


Über die Koelnmesse:
Die Koelnmesse beschäftigt rund 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Als Citymesse mitten in Europa bespielt sie das drittgrößte Messegelände in Deutschland und ist mit annähernd 400.000 m² Hallen- und Außenfläche unter den Top Ten der Welt. Die Koelnmesse organisiert und betreut jedes Jahr rund 80 Messen, Gastveranstaltungen und Special Events in Köln und in den wichtigsten Märkten weltweit. Mit ihrem Portfolio erreicht sie über 54.000 ausstellende Unternehmen aus 122 Ländern und rund drei Millionen Besucher aus mehr als 200 Nationen. Bis 2030 investiert die Koelnmesse mit dem umfangreichsten Investitionsprogramm ihrer Geschichte rund 700 Millionen Euro in die Zukunft des Geländes. «


Quelle: Pressemitteilung Nr. 09 vom 01.06.2021

Weiterer Artikel zum Thema koelnmesse, der Sie auch interessieren könnte...

Jan Garnefeld wird neuer Director Sales & Operations der DMEXCO