Am 26. September 2021 wählen gehen, weil WIR Deutschland sind!!!

Veröffentlicht am: 03.07.2021 um 16:48 Uhr:

Gedanken: VW: Profit sticht Umweltschutz und Menschenrechte

Volkswagen, was ein Name, was eine Marke... Aber wenn man einmal schaut, wie der Konzern in Sachen Umwelt und Menschenrechte agiert, dann fragt man sich schon, ob Profit alles rechtfertigt...

Volkswagen hat noch immer nicht vollends den Dieselskandal hinter sich gelassen. - In Europa wohl mehr oder weniger schon, aber in den USA könnte die eine oder andere Zahlung an Strafen noch nötig sein...

Wer "bescheißt" muss halt auch, wenn er erwischt wird, dafür grade stehen...


Interessant ist aber auch die Tatsache, dass der Vorsitzender des Vorstands der Volkswagen AG Herbert Diess wohl nichts von der Situation der Uiguren weiß. - Gut, eines der VW-Werke befindet sich in Urumqi, der Hauptstadt der Region Xinjiang - der Heimat der Uiguren.

Und natürlich kann sich ein so wichtiger Mann, wie der Vorsitzender des Vorstands der Volkswagen AG nicht um alles kümmern, aber peinlich ist es schon, wenn er in einem Interview so gar nichts weiß...





Vermutlich wird der Konzern auch diese "Geschichte" mit der einen oder anderen Schramme, aber ohne größere Verluste überstehen.

Profit sticht halt doch immer wieder Umwelt und Menschenrechte...


Zu diesem Thema gibt es auch bei tagesschau.de einen Artikel:
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/volkswagen-china-uiguren-101.html

Weitere Artikel zum Thema Gedanken, die Sie auch interessieren könnten...

BamS-Chefredakteurin überfährt alkoholisiert Obdachlosen

Der "Mir-ist-sonst-nix-eingefallen"-Lockdown

Heiko Beyer im Interview: Zum völligen Stillstand

Was ich im Jahr 2020 gelernt habe...

Kein guter möglicher Arbeitgeber: ControlExpert GmbH