Veröffentlicht am: 21.10.2021 um 16:15 Uhr:

Fernsehen: Die Aktuelle Stunde des WDR und ihre Texteinblendungen

In Zeiten von Verschwörungstheoretikern sollte man als öffentlich-rechtliche Nachrichtensendung manchmal mehr Qualität walten lassen...

Es ist schon lustig, wenn der WDR in der Aktuellen Stunde beim Wetterbericht von Carsten Schwanke den Namen von Claudia Kleinert einblendet. - Kann ja mal passieren!

ABER:

Wenn man einen Bericht über einen Feuerwehrmann der Freiwilligen Feuerwehr Altena zeigt und sowohl auf seinem Polo-Shirt als auch in der Quellenangabe immer wieder "Altena" zu lesen ist, sollte man nicht folgende Einblendung machen:


Screenshot Aktuelle Stunde (WDR) vom 20.10.2021

Wie man aus diesem Google Maps Ausschnitt ersieht, liegen zwischen beiden Orten rund 154 Kilometer mit dem Auto:


Google Maps - Altena - Altenahr

Ja, Fehler passieren... Keine Frage! - Und auch ich spreche mich nicht von Fehlern frei!

ABER:

In Zeiten in denen Verschwörungstheoretiker nach jedem Fehler suchen, um ordentliche Medien zu diskreditieren, sollten diese Medien auf Qualität achten. Auch bei so "Kleinigkeiten", wie Ortsnamen...

Denn, wer schon im Kleinen nicht genau ist, wird doch wohl bei den großen Nachrichten etwas hinzudichten oder überhöhen. - Nein, wird der WDR sicher nicht, aber mehr Qualität in allen Belangen wäre schon wünschenswert, um diesen "Marktschreiern" (Verschwörungstheoretiker) kein Futter zu geben.

Weiterer Artikel zum Thema Fernsehen, der Sie auch interessieren könnte...

Pro7 - Duseliger kann man Werbung nicht einblenden...