Veröffentlicht am: 09.04.2022 um 00:00 Uhr:

Spam und Co.: ..., Karl Lauterbach Empfehlung

Interessant, was für Betreff-Zeilen Absender, wie dieser angebliche Versender von "Newsletter im WWW" - roddrick@novasol.io - sich so einfallen lassen. Aber es handelt sich doch wohl eher um Spam...

» Guten Abend [...],

[...] eine neue Message.

Doktor Potenzmittel | Online-Apotheke


ematik Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes) Unterordnung: Schreivögel (Tyranni) Familie: Bürzelstelzer (Rhinocryptidae) Unterfamilie: Scytalopodinae Gattung: Scytalopus Art: Roststeißtapaculo Wissenschaftlicher Name Scytalopus spillmanni Stresemann, Der Roststeißtapaculo (Scytalopus spillmanni), auch Ecuador-Rostflankentapaculo genannt, zählt innerhalb der Familie der Bürzelstelzer (Rhinocryptidae) zur Gattung Scytalopus.^ Früher wurde die Art als Unterart (Ssp.) des Hellkehltapaculos (Scytalopus latebricola) angesehen und als Scytalopus latebricola spillmanni bezeichnet, unterscheidet sich aber durch die Lautgebung.^ Die Art kommt in den zentralen und westlichen, seltener in den östlichen Anden in Ecuador und Kolumbien vor. Das Verbreitungsgebiet umfasst Unterholz im feuchten subtropischen Bergwald zwischen und , gelegentlich bis , in Ecuador bis m Höhe, gerne in Bambus der Gattung Chusquea. Weiter oberhalb liegt der Lebensraum des Páramotapaculos (Scytalopus canus), unterhalb des Verbreitungsgebietes ist der Nördlicher Schieferrückentapaculo (Scytalopus micropterus) auf der Amazonasseite und der Nariñotapaculo (Scytalopus vicinior) auf der Pazifikseite zu finden.^^ Das Artepitheton bezieht sich auf Franz Spillmann. Inhaltsverzeichnis * Merkmale * Stimme * Lebensweise * Gefährdungssituation * Literatur * Weblinks * Einzelnachweise MerkmaleBearbeiten | Quelltext bearbeiten Der Vogel ist cm groß, das Männchen wiegt zwischen und , das Weibchen zwischen und g. Es ist ein mittelgroßer Tapaculo mit dunkelbraun gebänderten Flanken. Das Männchen ist schwärzlich-grau auf der Oberseite, die Federn haben leicht graue Spitzen, die Schwanzoberseite ist dunkelbraun. Die Unterseite ist grau, manchmal mit silbrigen Federspitzen, der Bürzel rosa- bis gelbbraun, die Schwanzunterseite ockergelb bis zimtbraun, dunkel gebändert. Die Iris ist dunkelbraun, der Schnabel schwärzlich bis schwarz, die Füße dunkel graubraun bis schwärzlich. Vom Nariñotapaculo (Scytalopus vicinior) unterscheidet die Art sich hauptsächlich durch die Lautäußerungen. Beim sehr ähnlich aussehendem Weibchen hat die Oberseite öfter ein verwaschenes Braun, auf der Unterseite deutliches Orange mit heller gebänderten Flanken und erinnert an den Bambustapaculo (Scytalopus parkeri). Jungvögel sind auf der Unterseite braun.^^ Die Art ist monotypisch. StimmeBearbeiten | Quelltext bearbeiten Der Gesang wird als lauter, schneller, anfangs ansteigender und durch kurze „chuos“ eingeleiteter Triller bis min Dauer, klingelartig, beschrieben.^^ LebensweiseBearbeiten | Quelltext bearbeiten Die Nahrung besteht aus Käfern und anderen kleinen Insekten. Über die Brutzeit ist nichts Genaues bekannt.^ GefährdungssituationBearbeiten | Quelltext bearbeiten Der Bestand gilt als nicht gefährdet (Least Concern).^ LiteraturBearbeiten | Quelltext bearbeiten * E. Stresemann: Scytalopus spillmanni. In: Ornithologische Monatsberichte, Band , S. , WeblinksBearbeiten | Quelltext bearbeiten * Xeno-canto * Birds of the World (Videos, Fotos und Tonaufnahmen) EinzelnachweiseBearbeiten | Quelltext bearbeiten . ? Ecuador-Rostflankentapaculo, in Avibase – Die Weltvogel-Datenbank. Abgerufen am . August . . ? Niels Krabbe, Thomas S. Schulenberg: Species Limits and Natural History of Scytalopus tapaculos (Rhinocryptidae), with Descriptions of the Ecuadorian Taxa, including Three New Species In: James V. Remsen (Hsg.): Ornithological Monographs, No. , University of California Press, Berkeley, California , ISBN ----, S. – . ? ^a ^b ^c M. McMullan: Field Guide to the Birds of Colombia Rey Naranjo Editores, , ISBN ---- . ? ^a ^b ^c ^d N. Krabbe und T. S. Schulenberg : Spillmann's Tapaculo (Scytalopus spillmanni), version .. In: J. del Hoyo, A. Elliott, J Sargatal, D. A. Christie und E. de Juana (Herausgeber): Birds of the World, , Cornell Lab of Ornithology, Ithaca, NY, USA. Spillmann's Tapaculo . ? Redlist Abgerufen am . August . Abgerufen von „ Kategorie: * Bürzelstelzer Navigationsmenü Meine Werkzeuge
ringen Ehemaliger Kanton Saint-Nicolas-de-Redon Region Pays de la Loire Département Loire-Atlantique Arrondissement Châteaubriant Hauptort Saint-Nicolas-de-Redon Auflösungsdatum . März Einwohner . (. Jan. ) Bevölkerungsdichte Einw./km Fläche . km Gemeinden INSEE-Code Der Kanton Saint-Nicolas-de-Redon war bis ein französischer Kanton im Arrondissement Châteaubriant, im Département Loire-Atlantique und in der Region Pays de la Loire; sein Hauptort war Saint-Nicolas-de-Redon. Letzter Vertreter im Generalrat des Départements war von bis Yvon Mahé (DVG). LageBearbeiten | Quelltext bearbeiten Lage des Kantons Saint-Nicolas-de-Redon GemeindenBearbeiten | Quelltext bearbeiten Der Kanton Saint-Nicolas-de-Redon umfasste vier Gemeinden: Gemeinde Bretonisch Einwohner Fläche Code Code () (km) postal Insee Avessac Avezeg . , Fégréac Fegerieg . , Plessé Plesei . , Saint-Nicolas-de-Redon Sant-Nikolaz-an-Hent . , Kanton Sant-Nikolaz-an-Hent . , - BevölkerungsentwicklungBearbeiten | Quelltext bearbeiten . . . . . . . . Kantone im Département Loire-Atlantique Ancenis • La Baule-Escoublac • Blain • Carquefou • La Chapelle-sur-Erdre • Châteaubriant • Clisson • Guémené-Penfao • Guérande • Machecoul • Nantes- • Kantone ab Nantes- • Nantes- • Nantes- • Nantes- ( Kantone) • Nantes- • Nantes- • Nort-sur-Erdre • Pontchâteau • Pornic • Rezé- • Rezé- • Saint-Brevin-les-Pins • Saint-Herblain- • Saint-Herblain- • Saint-Nazaire- • Saint-Nazaire- • Saint-Philbert-de-Grand-Lieu • Saint-Sébastien-sur-Loire • Vallet • Vertou Aigrefeuille-sur-Maine | Ancenis | La Baule-Escoublac | Blain | Bouaye | Bourgneuf-en-Retz | Carquefou | La Chapelle-sur-Erdre | Châteaubriant | Clisson | Le Croisic | Derval | Guémené-Penfao | Guérande | Herbignac | Legé | Ligné | Le Loroux-Bottereau | Machecoul | Moisdon-la-Rivière | Montoir-de-Bretagne | Nantes- | Nantes- | Nantes- | Nantes- | Nantes- | Nantes- | Nantes- | Nantes- | Nantes- | Kantone bis Nantes- | Nantes- | Nort-sur-Erdre | ( Kantone) Nozay | Orvault | Paimbœuf | Le Pellerin | Pontchâteau | Pornic | Rezé | Riaillé | Rougé | Saint-Étienne-de-Montluc | Saint-Gildas-des-Bois | Saint-Herblain-Est | Saint-Herblain-Ouest-Indre | Saint-Julien-de-Vouvantes | Saint-Mars-la-Jaille | Saint-Nazaire-Centre | Saint-Nazaire-Est | Saint-Nazaire-Ouest | Saint-Nicolas-de-Redon | Saint-Père-en-Retz | Saint-Philbert-de-Grand-Lieu | Savenay | Vallet | Varades | Vertou | Vertou-Vignoble Abgerufen von „ Kategorien: * Ehemaliger Kanton im Département Loire-Atlantique * Aufgelöst Navigationsmenü Meine Werkzeuge * Nicht angemeldet * Diskussionsseite * Beiträge * Benutzerkonto erstellen * Anmelden Namensräume * Artikel * Diskussion Deutsch Ansichten * Lesen * Bearbeiten * Quelltext bearbeiten * Versionsgeschichte Weitere Suche _____________________ Suchen Artikel Navigation * Hauptseite * Themenportale * Zufälliger Artikel Mitmachen * Artikel verbessern * Neuen Artikel anlegen * Autorenportal * Hilfe * Letzte Änderungen * Kontakt * Spenden Werkzeuge * Links auf diese Seite * Änderungen an verlinkten Seiten * Spezialseiten * Permanenter Link * Seiteninformationen * Artikel zitieren * Wikidata-Datenobjekt Drucken/exportieren * Buch erstellen * Als PDF herunterladen * Druckversion In anderen Sprachen * Brezhoneg * Català * ?eština * Español * Français * Italiano * Lëtzebuergesch * Nederlands * Român? * Sloven?ina * Shqip Links bearbeiten * Diese Seite wurde zuletzt am . Oktober um : Uhr bearbeitet. * Abrufstatistik · Autoren Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Informationen zu den Urhebern und zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website «


Am besten markieren Sie solche Mails direkt als Spam in Ihrem Mail-Programm. Dann werden zukünftige Mails dieser Art automatisch vom Programm erkannt und aussortiert.

Weitere Artikel zum Thema Spam und Co., die Sie auch interessieren könnten...

... kaufen sie per sicheren Mastercard

Fakeshop - nobullswitzeriand.com

... bestellen sie rezeptfei per Mastercard

Fakeshop - salomonaschweiz.com

Fakeshop - lasportivaosterreich.at