Veröffentlicht am: 17.06.2022 um 12:02 Uhr:

boot Düsseldorf: „ocean tribute“ Award seit fünf Jahren auf Erfolgskurs für die Meere

Mit der Initiierung des „ocean tribute“ Awards im Jahr 2017 haben sich die monegassische Fürst Albert II Stiftung, die Deutsche Meeresstiftung und die boot Düsseldorf ein klares Ziel gesetzt: Menschen, Projekte oder Initiativen bei ihrem Einsatz für den Meeresschutz zu unterstützen. Seit 2018 wird der mit 20.000 € dotierte Preis jährlich verliehen. Prominente Preisträger wie der Hamburger Segler und Vendée Globe-Teilnehmer Boris Herrmann, mit seinem Team Malizia Sieger 2019, verleihen dem Award beachtliche internationale Bedeutung.

Messe Düsseldorf / ctillmann
» Die Ausschreibung für den „ocean tribute“ Award 2023 ist gerade gestartet und interessierte Projekte können sich unter https://oceantributeaward.boot.de/de/Jetzt_bewerben ab sofort anmelden. Gefragt sind unter anderem Initiativen die innovative und zukunftsorientierte Technologien zum Schutz und Erhalt der Meere entwickeln, zur Verringerung des Müllaufkommens beitragen und damit für saubere Meere sorgen oder eine nachhaltige Bewirtschaftung zum Schutz der Meeres- und Küstenökosysteme vorantreiben. Die Bewerbungen sollten mit einer detaillierten Beschreibung bis spätestens zum 31. August 2022 auf der Website eingereicht werden.

Anschließend bewertet die Expertenjury aus Wissenschaft und Forschung sowie Vertretern der Stiftungen und der boot Düsseldorf die Einsendungen und wählt fünf besonders engagierte Projekte aus. Dabei legt die Jury besonders viel Wert auf die praktische Wirksamkeit des Projektes, die Beteiligung möglichst vieler Menschen an der Initiative sowie die Vernetzung mit anderen Meeresaktiven. Die fünf Nominierten für die Endausscheidung werden ab Oktober auf der Website des „ocean tribute“ Awards und auf den social media-Kanälen der boot vorgestellt. Das interessierte Publikum kann nun für seinen Favoriten in einem „public voting“ abstimmen.

boot Director Petros Michelidakis erklärt: „Wer die meisten Stimmen aus der öffentlichen Abstimmung und der Fachjury auf sich vereint, ist der Sieger des ‚ocean tribute‘ Awards 2023 und erhält damit nicht nur ein attraktives Preisgeld, sondern wird auch im exklusiven Rahmen der „blue motion night“ auf der boot Düsseldorf im Januar präsentiert. Leider konnte dies aufgrund der Pandemie in den vergangenen zwei Jahren nicht live stattfinden. Umso mehr liegt uns die öffentliche Verleihung des Preises sehr am Herzen. Er ist inzwischen eine feste Größe in der Riege der Aktionen für den Meeresschutz. Und solange die Gewässer und maritimen Lebensräume in Gefahr sind, werden wir uns für ihren Schutz einsetzen.“

Der Gewinner des „ocean tribute“ Awards 2022 ist das französische Unternehmen HelioRec. Dies verkündete Petros Michelidakis im April in einem Film zur Preisverleihung, zu sehen auf https://oceantributeaward.boot.de/. Gemeinsam mit Frank Schweikert, Vorstand der Deutschen Meeresstiftung, beschreibt er, warum sowohl die Jury als auch die Öffentlichkeit für HelioRec aus Nantes gestimmt haben: „Das französische Unternehmen punktet mit seinen umweltfreundlichen Elektroladestationen (ECS) für den maritimen Sektor auf der Basis von schwimmenden Solarkraftwerken. Ungenutztes Wasser wird durch ein schwimmendes Offshore-System für Solarzellen in eine saubere Energiequelle umgewandelt. Die Hauptziele des Projekts sind die Einsparung von Landfläche in einem Hafengebiet, die Erzeugung einer sauberen Energiequelle, die Errichtung von Schnellladestationen für Elektrofahrzeuge und Elektroboote im Hafen und die Realisierung neuer digitale Dienste zur Datenvorhersage und -optimierung. Weitere Konzepte des Projektes sind Schnellladestationen für Elektrofahrzeuge und Elektroboote im Hafen. Ein weiteres Ziel ist der Ansatz der Kreislaufwirtschaft: Recycelter Kunststoff wird für die Herstellung schwimmender Systeme verwendet und reduziert die Systemkosten und den Kohlenstofffußabdruck.“



Heimathafen für den internationalen Wassersport

boot Düsseldorf liegt vom 21. bis 29. Januar 2023 wieder am Rhein vor Anker

Die boot Düsseldorf ist seit 53 Jahren der Heimathafen und der Motor für den internationalen Wassersport. Sie bietet vom 21. bis 29. Januar 2023 Bootssport in allen Facetten und hat die Topmarken an Bord. Sowohl Segler als auch Motorbootfahrer finden hier vom Einstiegsbötchen und der Jolle bis zur Luxusyacht ein umfassendes Angebot. Auch Tauchen, Surfen, Paddeln oder Angeln stehen auf der boot im Fokus. Mit den innovativen und technisch ausgefeilten Produkten der Aussteller ist die boot die internationale Innovationplattform ihrer Branche und, außer der Pandemie bedingten Auszeit, jedes Jahr im Januar das Startsignal in die neue Wassersportsaison. Mit ihrem umfassenden touristischen Angebot in der Destination Seaside zum Urlaub und Sport auf, am und im Wasser lockt sie alle Menschen, die ihre Freizeit am Meer, Flüssen und Seen verbringen wollen. Attraktive Bühnenprogramme mit interessanten Interviewpartnern aus der Branche, neueste Trendsportangebote und ein hochkarätiger Mix aus Workshops und Meetings sowohl für den Freizeitsportler als auch für Experten machen die Messe weltweit einzigartig. Damit ist die boot Düsseldorf sowohl für die wassersportbegeisterte Familie als auch für internationale Fachleute 2023 wieder die erste Adresse. «

Messe Düsseldorf / ctillmann

Quelle: Pressemitteilung der Messe Düsseldorf GmbH vom 13. Juni 2022

Weitere Artikel zum Thema boot Düsseldorf, die Sie auch interessieren könnten...

boot Düsseldorf and Kiel Week: Partners for 29 years

boot Düsseldorf und Kieler Woche: Seit 29 Jahren gemeinsam am Ruder

Start of exhibitor registrations for boot Düsseldorf 2023 in May

Start der Aussteller-Anmeldungen zur boot Düsseldorf 2023 im Mai

Prince Albert II Foundation, German Ocean Foundation and boot Düsseldorf present "ocean tribute" Award 2022