Veröffentlicht am: 22.08.2022 um 11:55 Uhr:

Spam und Co.: ... neue Botschaft

Uiii, eine neue Botschaft von Empfehlung von Sky - matias@decocortinas.es. Klingt doch erst einmal gut. Ist aber doch wohl eher Spam...

» Guten Abend ...,

... Gleich Bestellung aufgeben.

Doktor Potenzmittel | Online-Apotheke


ürzel für den Kanton Graubünden in der Schweiz und wird verwendet, um Verwechslungen mit anderen Einträgen des Namens Martinaf zu vermeiden. Martina Staat: SchweizIMG Schweiz Kanton: Kanton GraubündenIMG Graubünden (GR) Region: Innw Politische Valsoti Gemeinde: Postleitzahl: / ..Koordinaten: Koordinaten: ° ? ? N, ° ? ? O; CH: / Höhe: m ü. M. Einwohner: Website: www.tschlin.ch Platz in Martina vor dem Zoll Platz in Martina vor dem Zoll Karte Martina GR (Schweiz) IMG www Martina (IMG m?r?tin?^?/i^; dt.: Martinsbruck) ist ein kleines Dorf, Grenzort und eine der Fraktionen der Gemeinde Valsot im Schweizer Kanton Graubünden. Inhaltsverzeichnis * Geografie * Sprache und Bevölkerung * Wappen * Geschichte * Sehenswürdigkeiten * Bilder * Weblinks * Fussnoten GeografieBearbeiten | Quelltext bearbeiten IMG Historisches Luftbild von Werner Friedli von Das Dorf liegt am Inn und der Hauptstrasse am Grenzübergang zu Österreich. Der Tiroler Ort Nauders jenseits des Inns liegt , Strassenkilometer weiter östlich am Reschenpass. Vier Kilometer südlich liegt der «Dreiländergrenzstein» ( m ü. M.), das Dreiländereck zwischen der Schweiz, Österreich und Italien. Der nächste grössere Ort auf Schweizer Gebiet ist der Hauptort des Unterengadins, Scuol, km innaufwärts. Das Dorf liegt auf m ü. M. und ist von Bergen umgeben. Auf der Nordseite des Inntals (Silvrettagruppe) liegt der m hohe Piz Mundin, im Süden der Piz Lad ( m ü. M.). Sprache und BevölkerungBearbeiten | Quelltext bearbeiten Die Sprache ist das Vallader, das Unterengadiner Idiom des Rätoromanischen. Martina hat etwas mehr als Einwohner. Viele sind älter, aber es ziehen auch neue junge Leute nach Martina, insbesondere Grenzwächter. In Martina stehen eine reformierte und eine katholische Kirche. Fast alle Häuser im Dorf sind alte Engadinerhäuser. Zu Martina gehört der Grenzort Vinadi. WappenBearbeiten | Quelltext bearbeiten Auf dem Wappen ist ein stehender Steinbock mit senkrechtem Heurechen abgebildet. GeschichteBearbeiten | Quelltext bearbeiten Geschichtlich gehörte Martina, wie weite Teile des Unterengadins, zum Einflussbereich der Grafschaft Tirol und des Bistums Chur. Anders als weitläufig angenommen war Martina (dt. Martinsbruck) im . Jahrhundert jedoch nicht Grenzort des Unterengadins. Bereits um wurde Juvelle – anstelle von Martina – mit der damaligen Besiedelung Pontalt als Grenzpunkt des Unterengadins genannt. SehenswürdigkeitenBearbeiten | Quelltext bearbeiten Siehe auch: Liste der Kulturgüter in Valsot BilderBearbeiten | Quelltext bearbeiten * Häuserzeile in Martina GR Richtung Strada Häuserzeile in Martina GR Richtung Strada * katholische Kirche Martina katholische Kirche Martina * reformierte Kirche Martina reformierte Kirche Martina * vom Inntalblick nahe der Norbertshöhe auf Martina geschaut vom Inntalblick nahe der Norbertshöhe auf Martina geschaut WeblinksBearbeiten | Quelltext bearbeiten Commons: Martina, Graubünden – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien * Offizielle Webseite der Gemeinde Valsot * Paul Eugen Grimm: Martina. In: Historisches Lexikon der Schweiz. FussnotenBearbeiten | Quelltext bearbeiten . ? rätoromanisch Abgerufen von „ Kategorien: * Ort im Engadin * Geographie (Valsot) * Grenze zwischen Österreich und der Schweiz Navigationsmenü Meine Werkzeuge * Nicht angemeldet * Diskussionsseite * Beiträge * Benutzerkonto erstellen * Anmelden Namensräume * Artikel * Diskussion Deutsch Ansichten * Lesen * Bearbeiten * Quelltext bearbeiten * Versionsgeschichte Weitere Suche _____________________ Suchen Artikel Navigation * Hauptseite * Themenportale * Zufälliger Artikel Mitmachen * Artikel verbessern * Neuen Artikel anlegen * Autorenportal * Hilfe * Letzte Änderungen * Kontakt * Spenden Werkzeuge * Links auf diese Seite * Änderungen an verlinkten Seiten * Spezialseiten * Permanenter Link * Seiteninformationen * Artikel zitieren * Wikidata-Datenobjekt Drucken/exportieren * Buch er «


War wohl doch nicht von Sky empfohlen, so wie die Mail insgesamt ausschaut? Oder glauben Sie wirklich, dass jemand, der professionell im Bereich Kommunikation arbeitet solch eine Mail versenden würde?

Der beste Ort für solche Mails ist entweder der Papierkorb oder der Spam-Ordner. Wenn Sie Ihr Mailprogramm trainieren wollen, dass dieses solche Mails zukünftig automatisch erkennt und aussortiert, dann sollten Sie diese und ähnliche Mails im Mailprogramm als Spam markieren.

Weitere Artikel zum Thema Spam und Co., die Sie auch interessieren könnten...

... ordern sie per billigen Banktransfer

... Diskretapotheke

... langweilig im Bett??

... guenstig Meds bestellen

... kaufen sie rzeptfrei per Mastercard