Veröffentlicht am: 20.10.2023 um 20:14 Uhr:

Internet: Anstieg von DDoS-Angriffen um 31 Prozent in der ersten Jahreshälfte 2023

Bei einem DDoS-Angriff ("Distributed Denial of Service") kommt anstelle von einzelnen Rechnern eine Vielzahl von unterschiedlichen Systemen in einem großflächig koordinierten Angriff zum Einsatz.

» Damit soll ein bestimmtes Ziel, zum Beispiel ein Web-Server, mit unzähligen Anfragen außer Gefecht gesetzt werden. Laut einem Bericht der Sicherheitsexpertinnen und -experten von Netscout stieg die Anzahl der DDoS-Angriffe in der ersten Jahreshälfte 2023 im Vergleich zum Vorjahr um 31 Prozent auf insgesamt 7,9 Millionen. Dieser Anstieg wird auf globale Ereignisse wie den Russland-Ukraine-Krieg und die NATO-Beitrittsverhandlungen zurückgeführt. Die Angreifenden setzen zunehmend auf maßgeschneiderte Infrastrukturen und entwickeln dynamischere Angriffsmethoden. Die häufigsten Zielbranchen für DDoS-Angriffe seien Institutionen der Regierung, Telekommunikation, Datenverarbeitungs- und Hostingplattanbieter, elektronischer Handel, Versandhandel und Versicherungsagenturen sowie –makler, so Security Insider.

Das BSI erklärt DDoS- und DoS-Angriffe: https://www.bsi.bund.de/DE/Themen/Verbraucherinnen-und-Verbraucher/Cyber-Sicherheitslage/Methoden-der-Cyber-Kriminalitaet/DoS-Denial-of-Service/dos-denial-of-service_node.html

Der Artikel von Security Insider über den Netscout DDoS Threat Intelligence Report: https://www.security-insider.de/globale-ereignisse-und-5g-fuehren-zu-fast-8-millionen-ddos-angriffen-a-2d8b367bf0d4f15d310ca7221c42b0dd/ «


Quelle: Newsletter SICHER • INFORMIERT vom 12.10.2023

Weitere Artikel zum Thema Internet, die Sie auch interessieren könnten...

Piktogramme sinnvoll einsetzen

Diese beiden Tipps sollten Sie beim Teilen Ihrer Trainingsdaten unbedingt beachten

Google - Druckfähige Bilder suchen